Ein Mann zündet einen Böller am Silvesterabend an. 
Ein Mann zündet einen Böller am Silvesterabend an.  dpa/Patrick Pleul

Drama in der Silvesternacht! Ein 23 Jahre alter Mann ist bei der Explosion eines Feuerwerkskörpers in Österreich tödlich verletzt worden. Ein 21-Jähriger wurde zudem schwer verletzt, wie die Nachrichtenagentur APA am Samstag berichtete.

Die Männer hatten sich demnach mit weiteren Menschen auf einer Wiese im Gemeindegebiet von Klausen-Leopoldsdorf südwestlich von Wien getroffen, um die Silvesternacht zu feiern. Dabei hätten sie sogenannte Kugelbomben gezündet.

Lesen Sie auch: Willkommen im Jahr 2022, Berlin! Silvesternacht blieb überraschend friedlich! >>

Als eine der Bomben nicht sofort zündete, näherten sich den Angaben nach vier aus der Gruppe dem Feuerwerkskörper, der dann explodierte. Eine 19-Jährige und ein weiterer Mann wurden nach Angaben der Polizei zudem leicht verletzt.