Symbolbild Foto: imago images/Ralph Peters

In einem Restaurant in Niedersachsen haben sich offenbar sieben Gäste mit dem Coronavirus infiziert. Die sieben positiven Befunde wurden dem Gesundheitsamt in Leer seit Dienstag mitgeteilt und stehen vermutlich im Zusammenhang mit einem Besuch in einem Lokal, wie der Landkreis am Freitag mitteilte. Für mindestens 50 Menschen wurde demnach vorsorglich häusliche Quarantäne angeordnet. Zuvor war in dem Landkreis eine Woche lang überhaupt keine Neuinfektion gemeldet worden.

Weitere Testergebnisse stehen nach dem neuen Corona-Ausbruch nach Angaben des Landkreises noch aus. Das Gesundheitsamt sei dauerhaft im Einsatz, um die Kontakte der Infizierten nachzuverfolgen und auf dieser Grundlage entscheiden zu können, wer in Quarantäne muss und wer nicht. "Es ist ein Ausbruch mit gleichzeitig mehreren Infizierten und vielen Kontakten", erklärte das Gesundheitsamt. Entsprechend aufwendig sei nun die Nachverfolgung.