Die Modedesignerin Vivienne Westwood war für ihre provokanten Outfits bekannt. 
Die Modedesignerin Vivienne Westwood war für ihre provokanten Outfits bekannt.  dpa/PA Wire/Yui Mok

Vivienne Westwood ist tot. Die für ihre androgynen Schnitte und provozierenden Slogans bekannte Modedesignerin sei im Alter von 81 Jahren gestorben, bestätigten ihre Agenten am Donnerstagabend der britischen Nachrichtenagentur PA.

Die Britin machte sich seit den 1970er Jahren auch mit ihrer respektlosen Haltung gegenüber dem Establishment einen Namen in der Modeszene. Dame Vivienne sei „friedlich und umgeben von ihrer Familie in Clapham, Südlondon“ gestorben, hieß es weiter.

Ihr Ehemann Andreas Kronthaler betonte in einer Mitteilung: „Wir haben bis zum Ende gearbeitet, und sie hat mir viele Dinge mitgegeben, mit denen ich weitermachen kann. Danke Liebling.“

Vivienne Westwood (M) gilt als Wegbereiterin des Punk in der Modebranche. 
Vivienne Westwood (M) gilt als Wegbereiterin des Punk in der Modebranche.  dpa/PA Wire/Ian West

Westwood gilt als Wegbereiterin des Punk in der Modebranche. Gemeinsam mit Malcolm McLaren, dem Manager der Punkband Sex Pistols, führte sie eine Boutique in der Londoner King's Road. Anschließend baute sie eine globale Modemarke auf, die heute Geschäfte in Großbritannien, Frankreich, Italien, Amerika und Asien hat.

Westwood machte die Provokation zu einer Kunstform: Sie schickte Topmodel Kate Moss mit nackten Brüsten und Eiscreme essend über den Laufsteg. Ihre Kollegin Naomi Campbell brach sich fast einen Knöchel, als sie es nicht schaffte, auf einem Paar ihrer fast 23 Zentimeter hohen Plateauabsätze aufrecht zu stehen.

Vivienne Westwood brachte auch den Klimawandel auf den Laufsteg

Verrückte Outfits waren noch lange ihr Markenzeichen. Westwood war auch als Umweltaktivistin bekannt und brachte den Klimawandel auf den Laufsteg. Sie hinterlässt zwei Söhne, den Fotografen Ben Westwood und Joseph Corré, den Gründer der Dessous-Firma Agent Provocateur.