Kater Miko landete im Tierheim, nachdem er über Nacht in einem Auto eingesperrt wurde.
Kater Miko landete im Tierheim, nachdem er über Nacht in einem Auto eingesperrt wurde. Instagram/Tierheim Bergheim

Es gibt verschiedene Gründe, warum Tiere im Tierheim landen – manche sind nachvollziehbar, andere hingegen überhaupt nicht. Natürlich kann ein Herrchen oder Frauchen krank werden… und plötzlich wird es unmöglich, sich um das geliebte Haustier zu kümmern. Aber: Das, was dem bildschönen Kater Miko passierte, der nun in einem Tierheim in Köln lebt, ist einfach haarsträubend und unvorstellbar.

Jetzt auch lesen: Schreckliches Tier-Schicksal!  Yoda und sein trauriger Hundeblick: Was ihm passierte, bricht Deutschlands Tierfreunden das Herz >>

„Was dieser Kater mitgemacht hat, ist wirklich unfassbar.“

Immer wieder veröffentlichen die Mitarbeiter des Kölner Tierheims Bergheim die Geschichten ihrer Schützlinge auf Instagram – nun auch die Story von Miko. Auf dem Bild, das sie dazu veröffentlichen, schaut der Kater neugierig aus seiner Box im Tierheim. „Miko, du brauchst dich nicht kopfüber aus der Box zu stürzen, alles wird gut!“, heißt es dazu. „Was dieser Kater mitgemacht hat, ist wirklich unfassbar.“

Jetzt auch lesen: Unfassbares Tier-Schicksal: Dieser arme Hund wurde „Mr. Hässlich“ genannt – was ihm passierte, ist unglaublich >>

Die dramatische Geschichte: Der ursprüngliche Besitzer sei einfach abgehauen, habe den Kater bei einem Bekannten „geparkt“. Das Problem: „Miko ist ein sehr gesprächiger Knabe mit einem recht ordentlichen Organ und damit war sein neuer Zweibeiner überfordert.“ Doch was er tat, ist unglaublich: Er sperrte das Tier über Nacht ins Auto! „Das wiederum bekam die Nachbarschaft mit und informierte die Behörden, die dem Zweibeiner nahelegten, dies zu unterlassen und den Kater doch besser abzugeben.“

Das habe er dann auch getan. Allerdings habe er den Kater nicht in einem Körbchen, sondern auf dem Arm auf das Tierheim-Gelände gebracht. „Miko erschreckte sich, machte einen Satz und eine wilde Jagd begann. Nach einiger Zeit und einem Biss ins Bein einer Kollegin (was aber keine böse Absicht war), wurde man seiner habhaft“, heißt es.

Jetzt auch lesen: Krasses Tier-Schicksal: DIESE Bilder brechen jedem das Herz! Findet Yorkshire-Terrier Gin noch ein Zuhause für seinen Lebensabend? >>

Nun sei er auch noch kastriert worden. „Wir müssen ihm nun glaubhaft versichern, dass ab jetzt wirklich alles gut wird“, schreiben die Tierpfleger. „Glücklicherweise ist er sehr lieber Kerl, der uns nicht krumm nimmt, was ihm alles widerfahren ist.“

Auch die Instagram-Nutzer haben Mitleid mit dem süßen Tierheim-Kater

Auch die Instagram-Follower des Tierheims fühlen mit Miko – und hoffen, dass der schöne Kater bald ein neues Zuhause findet. „Deine Menschen werden kommen und da darfst du dich auch unterhalten“, heißt es in einem Kommentar. „Du musst ja erzählen, was dir alles passiert ist und was du erlebt hast. Daumen sind ganz fest gedrückt!“

Jetzt auch lesen: Unfassbar süß! Dieser bezaubernde Hund sieht aus wie ein Gremlin! Diese witzigen Bilder MÜSSEN Sie gesehen haben… >>

Eine andere Nutzerin schreibt: „Mit lautem Organ meint ihr, er unterhält sich gerne? Ich finde das schön, meine drei reden auch eine Menge über den Tag. Hunde bellen, Katzen miauen und das hauptsächlich für uns.“

Jetzt auch lesen: Schreckliches Tier-Schicksal!  Yoda und sein trauriger Hundeblick: Was ihm passierte, bricht Deutschlands Tierfreunden das Herz >>