Wenn Sie Angst vor Alligatoren haben, sollten Sie sich dieses Video besser nicht anschauen! Denn das, was dort zu sehen ist, ist garantiert nichts für schwache Nerven! Ein jetzt auf Twitter viral gehendes Video zeigt, welche schauderhaften Szenen sich in  US-amerikanischen Gärten abspielen können. Darauf ist zu sehen, wie ein riesiger Alligator einen deutlich kleineren Artgenossen verschlingt – und zwar ganz! Der gruselige Vorfall geschah in den Gewässern von Murrells Inlet im „Lowcountry“-Marschland –  an der südlichen Küstenregion von South Carolina.

Lesen Sie auch: Im Krieg aus Berliner Zoo ausgebrochen: Hitlers Alligator stirbt in Moskau >>

Gigantischer Alligator verspeist einfach seinen Artgenossen

Ein Mann namens Taylor Soper hatte die 24 Sekunden lange Handy-Aufnahme auf seinem Twitter-Account veröffentlicht. Sein trockener Kommentar dazu lautete: „Das ist heute im Garten meiner Eltern passiert ... Der Snack ist ein 6-Fuß- (1,82 Meter) Alligator“. Die gruseligen Aufnahmen zeigen detailliert, wie der gigantische Alligator den zweiten bereits zur Hälfte verspeist hat und schließlich den Rest des gepanzerten Unglücksalligators auch noch herunterschlingt.

Die Twitter-Community nahm die schockierenden Aufnahmen entsetzt auf. Einige User fragten Soper, wo genau sich das Anwesen seiner Eltern befinde – um einen großen Bogen darum machen zu können. 

Lesen Sie auch: Herrchen befreite Hund aus dem Maul eines Alligators >>

Doch bei dem 24-sekündigen Schocker sollte es nicht bleiben. Der dreifache Familienvater Soper legte kurze Zeit später noch eine Schippe drauf, indem er ein zweites Video postete. Auch diese Aufnahmen sind nichts für schwache Nerven: Sie zeigen den Todeskampf des kleinen Alligators im Maul des Monster-Alligators. Der deutlich kleinere Artgenosse zappelt, versucht sich aus dem Maul des Monster-Alligators zu befreien, doch er hat keine Chance. Er wird erbarmungslos totgebissen. 

Lesen Sie auch: Berlin hat ein echtes Reptilien-Problem! DARUM lohnt es sich, abends nochmal unters Bett zu gucken... >>