Der SkyWheel in Myrtle Beach, South Carolina.  Foto: skywheel.com

Ein Ehepaar aus South Carolina muss sich wegen Sex in der Öffentlichkeit vor Gericht verantworten. Eric und Lori Harmon hatten sich auf einem Riesenrad in 64 Meter Höhe vergnügt. Was allerdings erst herauskam, als die beiden ein Video davon auf eine Pornowebsite stellten.

Lesen Sie auch: Gerichtsstreit: Kampf gegen Sex-Flaute: Amerikas Top-Prostituierte klagt gegen Gouverneur >>

Die Harmons waren Anfang Januar mit dem SkyWheel in Myrtle Beach gefahren, dem größten Riesenrad Amerikas. Jede der insgesamt 42 durchsichtigen Gondeln stoppt für eine kurze Zeit am höchsten Punkt. Das Pärchen nutzte die Zeit, sich ganz oben gegenseitig zum Höhepunkt zu bringen und dieses mit der Handycam aufzuzeichnen. Das fiel weder anderen Fahrgästen noch dem Personal am Boden auf. Bis bei der Polizei von Myrtle Beach am 12. Januar eine Anzeige einging. Zusammen mit einem Videomitschnitt des pornösen Drehs der Harmons. Die Cops ermittelten und fanden auf derselben Pornowebsite noch weitere „Sex in der Öffentlichkeit“-Drehs. Darunter einen nicht jugendfreien Auftritt in einem öffentlichen Pool. Dazu gibt es ein Video, in dem Lori Harmon in einem Fahrstuhl einer Stadtverwaltung uriniert.

Foto: Polizei South Carolina
Lori und ihr Ehemann Eric Harmon müssen sich jetzt vor Gericht verantworten. 

Das Ehepaar wurde verhaftet. Lori (36) muss sich wegen Unzucht in der Öffentlichkeit und böswilliger Beschädigung von öffentlichem Eigentum vor Gericht verantworten. Sie kam gegen 18.000 Dollar Kaution bis zur Verhandlung frei. Ebenso wie ihr gleichaltriger Ehemann (seine Kaution betrug 14.000 Dollar), dem Mitwirkung bei der illegalen Herstellung von obszönem Material und dessen Verbreitung zur Last gelegt wird.