Saugroboter im Einsatz (Symbolbild) Foto: imago images / allOver

Lübeck - Der Einsatz eines Staubsaugroboters hat eine Lübeckerin mitten in der Nacht in Angst versetzt und die Polizei auf den Plan gerufen. Nach Angaben der Beamten in der schleswig-holsteinischen Stadt wurden sie von der 27-jährigen Frau über Notruf darüber informiert, dass sich anscheinend ein Einbrecher in ihrer Wohnung befinde. Sie höre Geräusche.

Lesen Sie auch: Kleine Alltagshelfer: Was macht einen guten Saugroboter aus? >>

Die Dame hatte sich demnach schon vor dem Telefongespräch mit der Einsatzzentrale sicherheitshalber auf ihre Terrasse begeben und floh dann weiter auf eine Nachbarterrasse, weil sich die Quelle der Geräusche in der Wohnung bewegte.

Wenig später trafen Polizisten vor Ort ein, sondierten die Situation und gaben Entwarnung: Bei dem mutmaßlichen Täter handelte es sich lediglich um einen Saugroboter. Das Gerät der Frau habe sich anscheinend selbstständig aktiviert, sei „seiner Bestimmung nachgegangen“ und habe „pflichtbewusst den Fußboden gereinigt“, erklärten die Beamten am Donnerstag weiter. (AFP)