Ein Grabstein steht auf einem Friedhof (Symbolfoto) dpa/Andreas Arnold

Es müssen grausame Momente gewesen sein, die sich am Mittwoch in Bad Schmiedeberg in Sachsen-Anhalt ereignet haben. Ein 31 Jahre alter Mann griff ohne Vorwarnung auf dem Friedhof im Ortsteil Pretzsch zwar Frauen an, eine von ihnen steckte er in Brand. Der Täter konnte gefasst werden, wie die Polizei nun mitteilte.

Sachsen-Anhalt: 31-Jähriger greift Seniorinnen auf Friedhof an

Die beiden 68 und 93 Jahre alten Frauen waren am Mittwoch zusammen auf dem Friedhof in Bad Schmiedeberg unterwegs, als der Mann ganz plötzlich auf sie zugerannt sei. Zunächst habe er die ältere der beiden Frauen umgestoßen, dann übergoss er die 68-Jährige mit einer Flüssigkeit und zündete sie an, so die Polizei. Die Frau erlitt schwere Verbrennungen und wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Direkt nach der Tat floh der Angreifer zunächst, konnte jedoch schnell von der Polizei identifiziert und gestellt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 31-Jährige am Donnerstag einstweilig in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Gegen ihn wird nun wegen versuchten Mordes ermittelt, wie die Staatsanwaltschaft und die Polizei in Dessau-Roßlau mitteilten.

Lesen Sie auch: Nach Leichenfund im Nazi-Bunker: WER ist der Mörder von Oranienburg? >>

Das Motiv des Mannes für den Angriff auf die beiden Frauen ist bislang noch völlig unklar. Auch ist nicht bekannt, ob er seine Opfer vielleicht sogar kannte.