Katzen-Opi Felix verkroch sich, als er ins Tierheim Stendal kam, zuerst immer in einer Kiste. Denn er verstand die Welt nicht mehr. Facebook/Tierheim Stendal

Es gibt überall in Deutschland unzählige Tierheime, in denen Tausende Hunde, Katzen und andere Tiere auf ein neues Zuhause warten. Es ist kein Wunder, dass viele der Vierbeiner auch traurige Geschichten auf dem Buckel haben, wenn sie in die pflegenden Hände der Tierschützer gelangen. Immer wieder veröffentlichen Tierpfleger die dramatischen Geschichten ihrer Schützlinge im Netz – derzeit rührt eine Geschichte aus dem Tierheim Stendal Tierfreunde zu Tränen.

Jetzt auch lesen: Unfassbar süß! Dieser bezaubernde Hund sieht aus wie ein Gremlin! Diese witzigen Bilder MÜSSEN Sie gesehen haben… >>

Katzen-Opi Felix verstand im Tierheim zuerst die Welt nicht mehr

Der Post, der viele schluchzen lässt, trägt die Überschrift „Rüstiger Rentner sucht Zuhause“. Es geht um Felix, einen alten Kater, der im Tierheim sitzt und sehnsüchtig auf ein neues Zuhause wartet. „Felix zählt zur älteren Fraktion im Tierheim und wird dadurch leider manchmal übersehen“, schreiben die Tierschützer auf Facebook. „Das kann er und auch wir nicht verstehen, denn er ist ein angenehmer Zeitgenosse, den man gerne um sich herum hat.“

Lesen Sie dazu auch: Trauriges Tier-Schicksal! Grimmige Katze Ute: Was ist nur mit ihr geschehen? Sie kann nicht mehr lächeln... und das hat einen Grund >>

Er sei zwar schon 2008 geboren, aber fühle sich noch nicht sehr alt – im Herzen bleibe man schließlich immer jung. „Als Abgabetier ist er Ende 2021 ins Tierheim gezogen und hat die Welt nicht mehr verstanden. Neue Umgebung, neue Menschen, neue Gerüche…alles ist neu und unheimlich gewesen.“ Zuflucht habe er zu Beginn in einer kleinen Box gefunden – denn in der fühlte er sich sicher, heißt es. „Jetzt hat er es sich aber in einem kuschligen, weichen Katzenbett direkt vor der Heizung bequem gemacht, was natürlich 1000 mal besser ist.“

Momentan arbeite man im Tierheim an der Sommerfigur des Katers, denn: Er habe sich ein kleines Pölsterchen angefuttert. Sport hingegen ist nicht mehr zu umfangreich möglich. „Zwar reicht die Puste nicht mehr für stundenlanges Spielen aus, aber ein paar Minütchen sind auf jeden Fall drin, sagt er sich. Ansonsten ist Felix wirklich ein Traumkater und auch für absolute Katzenanfänger geeignet. Er ist verschmust, möchte gerne in der Nähe seines Menschens sein, ist auch nicht abgeneigt, das ein oder andere Leckerchen zu naschen und ist einfach ein Katzenopi zum lieb haben.“

Ob Felix ein neues Zuhause findet? Generell haben ältere Heimtiere leider schlechtere Vermittlungschancen – wer sich ein Haustier anschaffen möchte, sucht leider zu oft nach Jungtieren. Doch gerade für die älteren ist es wichtig, dass sie sich noch einmal in einen gemütlichen Körbchen bei einer liebevollen Familie zusammenrollen können.

Jetzt auch lesen: Schlimmes Tier-Schicksal: Tierheim trauert um Kater Felix (18) – seine ehemaligen Besitzer sollten sich schämen! >>

Und: „Ältere Tiere haben die wunderbare Fähigkeit, sich an vermeintlich kleinen Dingen zu erfreuen. Sie genießen gutes Futter, ihr eigenes Plätzchen, Ruhe und die pflegende Aufmerksamkeit ihrer Menschen“, sagt Sarah Ross, Heimtier-Expertin bei der Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“. „Die Reife und das ruhige Naturell eines Seniors sorgen für ein entspanntes Zusammenleben. Nicht selten werden Halterinnen und Halter von ihrem Senior mit tiefer Dankbarkeit und Liebe überschüttet.“

Jetzt auch lesen: Unfassbar süß! Dieser bezaubernde Hund sieht aus wie ein Gremlin! Diese witzigen Bilder MÜSSEN Sie gesehen haben… >>