Feuerwehrleute nach der Detonation in den Trümmern.
Feuerwehrleute nach der Detonation in den Trümmern. dpa/Thomas Schulz/TNN

Riesen-Knall am Donnerstagmorgen in Osterweddingen (Sachsen-Anhalt). Eine Detonation hat die dortige Rettungswache völlig zerfetzt. Der Auslöser sei vermutlich ein technischer Defekt gewesen, sagte eine Polizeisprecherin der Deutschen Presse-Agentur.

Aktuell sei nicht von einem vorsätzlichen Handeln auszugehen. Angaben zu möglichen Verletzten konnte die Polizei zunächst nicht machen. Weitere Informationen soll es im Verlauf des Tages geben.

Infolge der Detonation brannte das Gebäude. Feuerwehr und Rettungskräfte waren mit einem größeren Aufgebot vor Ort. Nach rund zwei Stunden war der Brand gelöscht. Es sei von einem sehr hohen Sachschaden auszugehen, sagte die Polizeisprecherin. Zuerst hatte die Volksstimme online über die Explosion berichtet.