In Zwickau wurde Weihnachtsdekoration mit Nazi-Symbolik festgestellt.
In Zwickau wurde Weihnachtsdekoration mit Nazi-Symbolik festgestellt. Polizei Sachsen

Diese Razzia brachte der Polizei Sachsen so einiges auf den Tisch! Bei der Durchsuchung eines Wohnhauses und einer Werkstatt im sächsischen Zwickau hat die Polizei neben Weihnachtsdekoration in NS-Symbolik auch Waffen und gefälschte Impfpässe gefunden. Auf den 39-Jährigen, zu dem Wohnung und Werkstatt gehören, kommen nun mehrere Anzeigen zu. 

Nazi-Weihnachtsdeko: Beim Hersteller wurden auch gefälschte Impfpässe gefunden

Acht Stunden lang waren die Ermittler am 6. Dezember im Zwickauer Ortsteil Cainsdorf zugange. Dabei fanden sie unter anderem Hakenkreuz-Christbaumkugeln, Schwarze-Sonne-Wanduhren, Weihnachtspyramiden mit Wachtürmen und Schwibbögen mit Hakenkreuz. Insgesamt wurden mehr als 100 unterschiedliche professionell hergestellte Gegenstände mit Nazi-Symbolik gefunden. Offenbar hatte der 39-Jährige mit diesen Stücken gehandelt. 

Ein Schwibbogen mit Hakenkreuz wurde ebenfalls in Zwickau sichergestellt.
Ein Schwibbogen mit Hakenkreuz wurde ebenfalls in Zwickau sichergestellt. Polizei Sachsen

Mehr Blaulicht-Geschichten finden Sie in unserem Polizei-Ticker >>>

Außerdem wurden bei den Durchsuchungen zwei Blanko-Impfpässe, einen mutmaßlich gefälschten Impfausweis sowie Bauwerkzeuge, die nach Einbruchsdelikten zur Fahndung ausgeschrieben waren, gefunden. All diese Gegenstände wurden genauso sichergestellt, wie die Handys und Tablets des 39-Jährigen, ein verbotenes Einhandmesser, einen Schlagring und eine Patrone.

Nazi-Weihnachtsdeko: Gegen den Verantwortlichen wird ermittelt

Gegen den Zwickauer wird nun wegen Verbreitung und Verwendung von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen, Verstößen gegen das Waffengesetz, des Verdachts der Hehlerei und eines Urkundendelikts ermittelt.

Lesen Sie auch: BAföG, IKEA, ARD und Adidas: Hätten Sie gewusst, was DIESE bekannten Abkürzungen WIRKLICH bedeuten? >>

Ein Polizist baut die sichergestellten Nazi-Dekorations-Gegenstände einmal auf.
Ein Polizist baut die sichergestellten Nazi-Dekorations-Gegenstände einmal auf. Polizei Sachsen

Lesen Sie auch: Michael Wendler und seine Laura: Jetzt zeigen sie ihren Fans auf „Onlyfans“ zum ersten Mal nackte Haut >>

Laut der Polizei soll der rechtsextreme Händler nicht nur in Zwickau, sondern überregional agiert haben. „Wir sind überzeugt, damit den Vertriebsstrukturen der rechten Szene einen empfindlichen Schlag versetzt zu haben“, sagte der Zwickauer Polizeipräsident Lutz Rodig. Andere bekannte rechtsextreme Versandhandel sind allerdings nach wie vor am Netz.