Saftiger Baumkuchenteig trifft auf knackige Schokolade: Baumkuchenspitzen zu backen, ist aufwendig, aber es lohnt sich. Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn

Was ist das Besondere an Baumkuchenspitzen? Bei jedem Bissen hat man die perfekte Kombination von herrlich knackiger Schokolade und luftigem Baumkuchenteig. Zugegeben macht das Backen etwas mehr Arbeit, aber der Backofengrill ist eine gute Unterstützung, und das Ergebnis ist es absolut wert. Der KURIER verrät Ihnen, wie die Weihnachts-Leckerei gelingt...

Zutaten für Baumkuchenspitzen (reicht je nach Größe für ca. 60 Baumkuchenspitzen)

  • 9 Eier
  • 375 Gramm weiche Butter
  • 375 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 bis 4 Esslöffel Rum
  • 225 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 200 Gramm Orangenmarmelade
  • 300 Gramm Zartbitterschokolade
  • 20 Gramm Kokosfett

Lesen Sie auch: SO machen Sie Ihren Schoko-Nikolaus ganz einfach zum Brotaufstrich

Und so werden die leckeren Baumkuchenspitzen gemacht:

1. Den Backofengrill auf 260 bis 270 Grad vorheizen.  Ein Backblech mit Backpapier belegen und einen quadratischen Backrahmen in der Größe 30 x 40 cm darauf stellen.

2. Sechs Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen. Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen.

3. Die sechs Eigelbe, die drei ganzen Eier und den Rum dazufügen und alles gut verrühren.  Mehl, Backpulver, Salz und Speisestärke mischen und esslöffelweise in die Rührschüssel geben.

Lesen Sie auch: Nur drei Zutaten und wenig Aufwand: Traumhaft leckere Marzipankartoffeln einfach selber machen!

4. Das steifgeschlagene Eiweiß unterheben.

5. 3-4 Esslöffel Teig in den Backrahmen geben und glatt streichen.

6. Im oberen Drittel in den Backofen unter den Grill schieben und 2-3 Minuten backen, bis der Teig leicht dunkel ist. Den Backofen öffnen und erneut 3-4 Esslöffel Teig in den Backrahmen geben und verstreichen. So weiter verfahren, bis der komplette Teig aufgebraucht ist.

7. Den Baumkuchen komplett auskühlen lassen und den Teig in Dreiecke schneiden.

8. Orangenmarmelade kurz in der Mikrowelle erhitzen und durch ein Sieb streichen. Die Dreiecke rundherum mit der Marmelade einstreichen.

9. Die Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen und die Baumkuchenecken nacheinander in die geschmolzenen Schokolade tauchen und auf einem Abtropfgitter abtropfen lassen.