Das Ehepaar Schröder vor einem übergroßen Porträt ihrer selbst.
Das Ehepaar Schröder vor einem übergroßen Porträt ihrer selbst. Instagram/soyeonschroederkim

Das Ehepaar Gerd und Kim Soyeon Schröder haben dieses Jahr bereits für viele Schlagzeilen gesorgt. Der unrühmliche und glücklose Einsatz des Ex-Kanzlers bei seinem Freund Wladimir Putin zum Erreichen einer diplomatischen Lösung und Abwendung des Ukraine-Krieges hatte den Ruhm des Polit-Rentners nicht befördert. In einem Interview mit der New York Times im April weigerte er sich, seine russlandfreundliche Position zu überdenken.

Kim Soyeon Schröder wiederum hatte mit einem Insta-Post zu Beginn der Ukraine-Invasion für Fassungslosigkeit gesorgt: Sie betete vor dem Hintergrund des Kreml für Frieden, während ihr Mann gerade glücklos versucht, Putin zu Friedensverhandlungen zu bewegen.

Schröder-Selfie mit übergroßem Porträt ihrer Selbst im Hintergrund

Nun der obligatorische Weihnachtsgruß von den Schröders: Den Baum hatte der Ex-Kanzler eigenhändig geschultert. Nun sorgt ein Selfie des Pärchens hinter dem geschmückten Baum für eine Extraportion Fremdscham. Dabei geht es allerdings überhaupt nicht um den Christbaumschmuck, sondern um den Hintergrund des Bildes.

Während sich unter dem Insta-Post viele huldvolle Weihnachtsgrüße sammeln, formiert sich auf Twitter ein Shitstorm. Die User fragen sich, was es für eine Bewandtnis damit hat, dass sich das Pärchen vor einem übergroßen Foto ihrer selbst abzulichten. „Befremdlich“ kommentiert ein User, viele stimmen ein. Andere finden jedoch, der Kommentar berühre die „Privatsphäre“ der Schröders. Das ist wiederum eigenartig, hat Kim Soyeon Schröder das Bild doch selbst für ihre 45.000 Follower auf Instagram gestellt.