Zur Hölle mit diesem sogenannten Gottesmann. Seit 2016 ermittelte eine Spezialeinheit der Polizei von New Hampshire gegen die Bible Baptist Chuch in Nashua (US-Bundesstaat New Hampshire). Denn über die IP-Adresse der Baptistenkirche wurde kinderpornografisches Material heruntergeladen. Alle Kirchenmitarbeiter und auch Gemeindemitglieder gerieten ins Visier der Ermittler. Sechs Jahre später gab es jetzt eine Festnahme und Anklage: Gegen den Pastor.

Die Polizei von Nashuah hatte vom „Nationalen Center für Vermisste und Missbrauchte Kinder“ gleich 14 Tipps bekommen. Ein Benutzer hatte dutzendweise Filmmaterial von sexuellen Missbrauch und Vergewaltigung von Kindern heruntergeladen und die IP-Adresse war die der Bible Baptist Church.

Lesen Sie auch: Kinderpornografie: 10.000 Missbrauchsvideos von Kindern: Verdächtiger in Italien verhaftet

Die Kirche, in der Pastor Stephen Bates die Kinder-Pornos herunterlud. ZVG

Pastor bunkerte drei USB-Sticks mit Fotos und Videos von Kinderpornografie

Die Cops verhörten im Oktober 2017 zum ersten Mal den Pastor Stephen Bates. Dieser gab sich laut Anklageschrift „ahnungslos und sagte aus, dass die Türen der Kirche Tag und Nacht offenstehen und jeder Zugriff auf das WLAN-Netz habe.“ Bates schwor bei allen was ihm heilig war, dass er noch nie in seinem Leben Kinderpornografie überhaupt nur gesichtet habe. Die Beamten suchten danach vergeblich im Kirchenumfeld nach dem Täter.

Weil die Ermittlungen im Sand verliefen, wurde im Januar 2019 das Homeland Security Cyberverbrechens-Team in den Fall eingeweiht. Dessen Experten konnten anhand der Router-Daten feststellen, dass Bates ein geheimes, privates Instagram-Konto hatte. Ein Undercover-Cop nahm im Herbst 2021 per privater Nachricht auf Instagram Kontakt zum 46-Jährigen auf – der erst Monate später antwortete.

Im Februar kam dann in einer Konversation das Thema Sexfilme mit Kindern zur Sprache – worauf die Polizei einen Durchsuchungsbefehl für Bates‘ Haus erhielt. Dort stießen die Beamten laut Polizeibericht auf drei USB-Sticks mit Fotos und Videos von Kinderpornografie. Bates wurde verhaftet und muss sich vor Gericht verantworten. Nashuas Polizeichef Brian Trefry zum TV-Sender WHDH: „Dieser Fall ist besonders widerlich, weil der Angeklagte ein Pastor ist – eine führende Persönlichkeit unserer Gemeinde.“