Brooklyn Beckham und Nicola Peltz bei der Benefizgala 2021. (Archivbild) dpa/Evan Agostini/Invision

Es dürfte eine der glamourösesten Promi-Hochzeiten des Jahres gewesen sein: Brooklyn Beckham (23) und die US-Schauspielerin Nicola Peltz (27) haben in Florida geheiratet. Beckham ist der Sohn des ehemaligen britischen Fußballstars David Beckham und der Ex-Spice-Girl Victoria Beckham, Peltz wurde vor allem mit dem Film „Transformers: Ära des Untergangs“ bekannt.

Das Paar gab sich am Samstagabend das Ja-Wort in einer millionenschweren Strandvilla der Familie Peltz in Palm Beach. Das Mode-Magazin „Vogue“ veröffentlichte zahlreiche Fotos der Veranstaltung. Die Braut habe ein Kleid des Mode-Labels Valentino getragen. Sie sei am Arm ihres Vaters zu dem Lied „Songbird“ zur Eheschließung geführt worden, unter den Blumenmädchen sei unter anderem Beckhams jüngere Schwester Harper gewesen. Unter anderem Brooklyns Brüder Romeo und Cruz, die auch als seine Trauzeugen fungierten, und Vater David hätten Reden gehalten.

Promi-Auflauf in Milliardärsvilla

Auf Instagram veröffentlichte das Paar in der Nacht zum Montag ein Schwarz-Weiß-Foto, auf dem die beiden sich an den Händen halten. Beckham trägt darauf einen schwarzen Frack, Peltz ein weißes Kleid mit langem Schleier. Das Bild betitelten beide mit derselben Zeile: „Mr. & Mrs. Peltz Beckham“. Am Ende der Zeile posteten sie ein Herz-Emoji. Auf den Instagram-Kanälen der beiden waren weitere Fotos zu sehen. Eines zeigt den Vater und die Brüder des Bräutigams, ein weiteres das lange Hochzeitskleid der Braut.

Peltz' Vater ist der amerikanische Investor Nelson Peltz, dessen Vermögen das US-Magazin „Forbes“ auf 1,6 Milliarden Dollar (1,47 Milliarden Euro) schätzt. Beckham und Peltz hatten sich im Juni 2020 nach sieben Monaten Beziehung verlobt.

Nach Angaben der „New York Post“ ist das Anwesen, auf dem nun die Hochzeit stattfand, mehr als 4000 Quadratmeter groß und 123 Millionen Dollar (113 Millionen Euro) wert. Zu den Gästen gehörten der Zeitung zufolge unter anderem das Ehepaar Beckham, Tennisstar Serena Williams, die Schauspielerin Eva Longoria und der Promi-Koch Gordon Ramsay. Die Gäste wurden nach Angaben der „Vogue“ darum gebeten, zur Unterstützung der Ukraine zu spenden.