Kondome schützen vor Schwangerschaft und sexuell übertragbaren Krankheiten. dpa/Oliver Berg

Schock für prüde Texaner ins Austin. Eine Mutter im Osterhasenkostüm sorgte für helle Empörung und lauten Forderungen erboster Eltern, den „Perversling“ zu verhaften. Die Frau hatte nämlich vor einer Grundschule Ostereier an die Kids verteilt – die Kondome enthielten.

Kinder bekamen Ostereier mit Kondomen

Die Frau ist eine Apothekerin und ihre beiden Kinder gehen auf die Gullett Grundschule in Austin. Laut Schuldirektion war die Aktion nicht abgesprochen, als sie am Freitag vor Ostern als Osterhase verkleidet erschien. Als die 1-Klässler bis 6- Klässler nach dem Unterricht zu ihren im Auto wartenden Eltern aus der Schule kamen, verteilte die Mutter am Ausgang Ostereier. Diese waren aus Plastik und sollten Süßigkeiten enthalten. Nur dass einige der Kids erstaunt beim Öffnen ein verpacktes Kondom fanden.

Was passiert war, erfuhr Nathan Jensen aus erster Hand. Der Uni-Professor hatte seine Tochter (11) abgeholt, die ihm ihr Ei mit Kondom präsentierte. Er sprang aus dem Auto und stellte die Osterhasin sofort zur Rede. Auf Twitter erklärte er später: „Sie war völlig geschockt. Sie hatte vorher bei einem College einen ‚Safe Sex‘-Vortrag gehalten und deshalb die Eier mit Kondom dabei. Ihr Ehemann hat ihr dann die falsche Tüte als Nachschub vor der Grundschule in die Hand gedrückt. Die Eier mit der Schokolade sahen von außen identisch aus.“

Jetzt auch lesen: Der Frühling startet durch: Fünf Tipps für einen vogelfreundlichen Balkon! >>

Die Mutter bekam mehrere Anzeigen von erbosten Eltern und die Polizei von Austin ermittelt, ob man der Frau ein sexuelles Delikt zur Last legen kann. Andere finden die Aufregung albern, wie ein Kommentator von Jensens Tweet: „Typisch Texas. Alles was mit Sex zu tun hat, ist verboten. Wahrscheinlich würde keiner mit der Wimper zucken, wenn ein Osterhase Knarren an die Kids verteilen würde!“