Symbolbild dpa/Ute Wessels

Drei Bergsteiger sind bei einer gemeinsamen Wanderung in Oberbayern abgestürzt und gestorben. Eine Begleiterin wurde Zeugin des Unglücks in den Voralpen und erlitt einen Schock, wie die Polizei am Sonntag berichtete.

Die Gruppe war demnach am Sonnabend im Bereich der Hohen Asten bei Flintsbach am Inn unterwegs und wollte über die Maiwand ins Tal absteigen. Dabei seien ein Paar aus dem Landkreis Regensburg im Alter von 35 und 44 Jahren sowie ein 35-Jähriger aus dem Raum Straubing nahezu an derselben Stelle in die Tiefe gestürzt.

Die vierte Begleiterin setzte nach dem Unglück einen Notruf ab. Die Bergwacht konnte den Angaben zufolge nur noch den Tod der drei Verunglückten feststellen. Der genaue Unfallhergang müsse noch geklärt werden, hieß es.

Lesen Sie auch: Der kleine Corey (6) starb, weil sein Vater ihn aufs Laufband zwang >>