Die Norwegenfähre Color Magic der Schifffahrtsgesellschaft Color Line in Kiel. Foto: imago images/penofoto

Ab Dienstag gelten neue Beschränkungen für Kreuzfahrten in Norwegen. Entlang der norwegischen Küste dürfen Schiffe nur noch mit bis zu 50-prozentiger Passagierauslastung fahren. Die Maximalzahl an Personen an Bord liegt zudem bei 200 Menschen. Diese Regelungen gelten vorerst bis zum 1. November.

Aufgrund einer Empfehlung der norwegischen Gesundheitsbehörde FHI wird die norwegische Reederei Color Line ab Freitag zudem den regelmäßigen Fährbetrieb zwischen Kiel und Oslo einstellen. Wie lange die Unterbrechung dauert, steht noch nicht fest.

Die Color Magic und die Color Fantasy werden zwar trotzdem regelmäßig zwischen Kiel und Oslo pendeln, da nicht der eigentliche Betrieb, sondern ausschließlich der Fährverkehr ab Deutschland ausgesetzt wird. Damit können Reisende nicht mehr aus Richtung Deutschland nach Norwegen reisen.

Lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in unserem Coronavirus-Newsblog >>

Güter hingegen werden weiterhin transportiert. Für Norweger sind zudem Mini-Kreuzfahrten ohne Landgang in Kiel möglich.