Glücklich zu neunt: Bushido und Anna-Maria Ferchichi mit ihren insgesamt sieben Kindern, die alle gesund sind. Instagram/ Bushido

Es waren dramatische Worte, die die Frau von Rapper Bushido in der Schwangerschaft äußerte. Einem ihrer Drillingsmädchen ginge es so schlecht, dass es sterben müsse. Das war im August letzten Jahres. Anfang November brachte Anna-Maria Ferchichi dann drei Babys zur Welt. Alle lebten. Doch wie geht es dem Sorgenkind heute?

Zur Erinnerung: Es war Bushido, der eines der Schock-Erlebnisse der Schwangerschaft der Zeitschrift Bunte schilderte: „Anna-Maria fing an zu schreien“, sagte der Rapper damals. „Ich blickte runter auf den weißen Marmorboden – und diesen Anblick werde ich mein Leben lang nie mehr vergessen: Alles war voller Blut, mittendrin ein Klumpen.“ Die beiden seien in großer Sorge um ihren Nachwuchs sofort ins Krankenhaus gefahren.

Lesen Sie auch: Horoskop für Montag, den 17. Januar 2022: So wird Ihr Tag heute – laut Ihrem Sternzeichen >>

Bushido und Anna-Maria Ferchichi dachten, ihr Baby stirbt

In der Klinik fanden die Ärzte zwar die Herzschläge aller drei ungeborenen Kinder, doch die Plazenta eines Babys würde nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt. „Auf dem Ultraschall sieht das Mädchen mit der viel zu kleinen Plazenta inzwischen genauso groß und munter aus wie ihre Schwestern“, sagte Anna-Maria Ferchichi dem Magazin. „Sie wirkt ganz normal, hat 40 Gramm zugenommen in dieser Woche. Trotzdem wird sie sterben.“

In dieser Sorge durchlebte die werdende Mutter die restliche Schwangerschaft. Auch Bushido zeigte sich sensibel und verletzlich wie nie. Die Eltern bangten wochenlang um das Leben ihrer ungeborenen Tochter.

Lesen Sie auch: Gigi D’Agostino schwer krank: DJ-Legende geht am Rollator – „Dieses Leiden wird mich verzehren“ >>

Baby Amaya (Mitte) ist kleiner und leichter als ihre Schwestern, sonst gehe es ihr aber gut, verrät Mutter Anna-Maria Ferchichi. Instagram/Anna-Maria Ferchichi

Bis Anna-Maria Ferchichi im November drei gesunden Mädchen das Leben schenkte. Wie geht es dem Sorgenkind heute? Ihren Followern auf Instagram gab die nun achtfache Mutter ein Update. Sie postete ein süßes Foto der drei Babys und titelte bezüglich der kleinen Amaya: „Wie ihr sehen könnt, ist sie deutlich kleiner und leichter als ihre beiden Schwestern. Das wird sie wohl auch bleiben.“

Lesen Sie auch: Felix van Deventer alias „GZSZ“-Jonas: Meine Freundin darf fremdgehen, wenn … >>

Süße Liebeserklärung von Bushido an seine Familie

Dennoch mache sie sich keine allzu großen Gedanken um Amaya: „Davon abgesehen ist die kleine Maus genauso munter und aufgeweckt wie die anderen.“

Wie verliebt Bushido und seine Frau in ihre nun sieben gemeinsamen Kinder sind, zeigen die beiden immer wieder auf ihren Social-Media-Accounts. Erst Ende Dezember hatte der Rapper ein Foto der ganzen Rasselbande gepostet, zu dem er liebevolle Worte schrieb: „Es war ein Jahr voller Höhen und Tiefen. Ein Jahr, in dem ich mich noch nie so schwach und verletzlich gefühlt habe. Der einzige Grund, weshalb ich heute wieder im Leben stehe, war und ist meine Familie. Sie bedeutet mir mehr, als alles andere. Im Gegensatz zu vielen anderen, sind das keine leeren Worte.“ Was für eine süße Liebeserklärung!