Die Polizei sichert den Tatort vor dem Leipziger Hauptbahnhof.  Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Nach der tödlichen Auseinandersetzung am Leipziger Hauptbahnhof ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Der 25-Jährige werde noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Tunesier stehe unter dem dringenden Tatverdacht, am Donnerstag einen 29-Jährigen nach einem Streit getötet zu haben. Hinweise auf einen extremistischen Hintergrund der Tat liegen nach Angaben der Ermittler derzeit nicht vor.

Lesen Sie auch: Mutmaßlicher Messer-Killer gefasst: 13-Jähriger erstochen: Der Täter ging ruhig davon – „als wäre nichts gewesen“ >>

Am Donnerstagabend war es am Hauptbahnhof zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten gekommen. Dabei war der Libyer getötet worden. Der Tatverdächtige hatte bei dem Streit lebensbedrohliche Verletzungen erlitten und war in ein Krankenhaus gebracht worden.