Es war der erste große Härtetest nach einer schweren Verletzung: Setzte sich Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev in der ersten Runde der Australian Open noch gegen den Peruaner Juan Pablo Varillas durch, war am vergangenen Donnerstag in Runde zwei gegen den Qualifikanten Michael Mmoh Schluss. Am Ende fehlte dem Olympiasieger nach seinem Bänderriss im Sprunggelenk die Matchpraxis, wie er zugab.

Dass der 25-Jährige nach seinem Ausscheiden wieder nach Europa gereist ist, ist allerdings unwahrscheinlich. Zum einen, weil das nächste Turnier, beim dem Zverev gemeldet ist, erst ab dem 13. Februar in Rotterdam beginnt, zum anderen, weil sich Freundin Sophia Thomalla, die die beiden Australian Open-Partien von der Tribüne aus beobachtete, noch am Montag Fotos aus einem der zahlreichen Nationalparks Australiens postete. Anhand der Landschaft müsste es sich um den Grampians-Nationalpark handelt, der unweit von Melbourne liegt.

Sophia Thomalla: Nach Zverev-Aus geht der Urlaub weiter

Die Berlinerin zeugte sich dabei in Tanktop und kurzer Hose auf und unter verschiedenen Felsen und traumhaften Panoramen. Bereits einige Tage zuvor hatte sie sich bereits die Natur des fernen Kontinents angeschaut und war zu den McKenzie-Wasserfällen, die ebenfalls im Grampians-Nationalpark liegen, und anderen Natur-Wundern gereist

Lesen Sie auch: Dschungelcamp: Cecilia Asoro wird IBES gewinnen – und DAS ist der Grund dafür >>

Nähere Infos über ihren Touri-Trip und wann es zurück nach Europ geht, verriet Sophia Thomalla nicht – zumindest nicht, bis sie die nächsten Fotos veröffentlicht. Ihre Fans können die Berliner Moderatorin derzeit sowieso jede Woche in Aktion erleben. Auf dem Streaming-Dienst RTL+ erscheint derzeit jede Woche eine neue Doppelfolge der Dating-Show „Are you the One?“, die von Thomalla moderiert wird.