Kristie Evans und ihr mörderischer Liebhaber Kahlil Square wurden verhaftet.  Foto: Oklahoma State Bureau of Investigation

Der Mord an einem Pastor aus Oklahoma war ein Schock für seine Baptistengemeinde. Noch größer war jetzt der Schock der Frommen, als die Polizei David Evans’ Ehefrau Kristie und deren Liebhaber Kahlil Square als mutmaßliche Killer festnahm. Damit nicht genug. Es stellte sich heraus, dass das Pastorenehepaar flotte Dreier mit dem jungen Liebhaber hatte.

Laut der Ermittler hatten sich David und Kristie Evans monatelang mit dem 26-Jährigen im „Super 8“-Hotel in der Kleinstadt Ada zum Sex getroffen. Polizeisprecherin Beth Green: „Es begann mit einer sexuellen Beziehung zu dritt. Doch dann sind Kristie und Kahlil heimlich eine Beziehung zu zweit eingegangen. Sie haben dann geplant, David Evans zu töten.“

Das Lächeln trügt: Die Ehe von David und Kristie Evans war offenbar keine glückliche. Foto: Facebook

Als Motiv für die Tat soll Kristie Evans (47) im Verhör angegeben haben, während ihrer Ehe regelmäßig von David verbal missbraucht worden zu sein. Nachdem der sie eine „fette Hure“ genannt hatte, überredete die dreifache Mutter Square, ihren Ehemann für immer aus dem Weg zu schaffen. Laut Polizeibericht kam der Liebhaber nachts durch eine unverschlossene Hintertür ins Haus der Evans und erschoss den schlafenden David (50) in dessen Bett.

Lesen Sie auch: US-Bundesstaat Colorado: Supermarkt-Blutbad in den USA: Schütze tötet zehn Menschen >>

Kristie rief danach den 911 Notruf und behauptete, ein Unbekannter sei ins Haus eingedrungen. Doch dann verwickelte sie sich in immer mehr Widersprüche, ehe sie nach vier Tagen Verhör alles gestand.

Die Harmony Free Will Baptist Church veröffentlichte nach der Verhaftung ein Statement: „Wir haben um unseren Pastor David Evans getrauert. Die Umstände seines Todes, die jetzt ans Licht gekommen sind, haben uns sehr überrascht und bestürzt.“