Lehrerin Marka Bodine hatte drei Jahre eine Beziehung mit einem Jugendlichen. Police

„Es war ein Hilfeschrei, weil er nicht mehr weiterwusste.“ Ein 16-Jährige zeigte bei der Polizei in der Kleinstadt Tomball seine ehemalige Lehrerin an. Weil er nach drei Jahren nicht mehr länger eine sexuelle Beziehung mit Marka Bodine wollte. Die hatte begonnen, als er erst 13 war.

Bodine hatte den damaligen Sechstklässler an der Tomball Intermediate School-Mittelschule in Englisch unterrichtet. Polizeichef Jeff Bert: „Wir haben Social Media Nachrichten und SMS-Nachrichten von der Lehrerin von Anfang 2018 gefunden. Sie hat ihm Dutzende sexuell expliziter Fotos und Videos geschickt, um ihn für Sex gefügig zu machen.“ Laut der Gerichtsakten führte Bodine mit dem Teenager die sexuelle Beziehung fort, auch nachdem dieser die Schule verlassen hatte.  3

Lesen Sie auch: Sex mit Schülern im Alter von 17 bis 18 Jahren: Lehrerin verliert Verfassungsklage >>

Die 31-Jährige wurde verhaftet, wurde aber bis zu einem Prozess gegen eine Kaution wieder auf freien Fuss gesetzt. Nach den Gesetzen des Bundesstaates Texas droht Erwachsenen, die Sex mit einem Kind unter 14 haben, eine 25-jährige Gefängnisstrafe.