Shahab Gharib ist 14 Jahre alt und studiert jetzt Jura.
Shahab Gharib ist 14 Jahre alt und studiert jetzt Jura. Christina Horsten/dpa

Wunderkind aus Deutschland: Nachdem er mit 13 Jahren seinen Bachelor an einer Universität in den USA begonnen hat, setzt ein junger Deutscher in den USA nun mit 14 Jahren ein Jura-Aufbaustudium drauf. Ab Anfang Januar werde Shahab Gharib an der Elisabeth Haub School of Law der Pace University in New York starten, sagte sein Vater Bardia Gharib der Deutschen Presse-Agentur.

Lesen Sie auch: DDR-Kultband mit trauriger Hammer-Botschaft zu Neujahr: Karat trennt sich von zwei langjährigen Mitgliedern

Der 14-Jährige sei der jüngste Student, der jemals an der Elisabeth Haub School of Law der Pace University ein Jura-Aufbaustudium begonnen habe, sagte eine Sprecherin der Bildungseinrichtung der Deutschen Presse-Agentur. Parallel könnte der im baden-württembergischen Bruchsal geborene und mit seinen Eltern als Kleinkind nach Florida umgezogene Shahab Gharib im kommenden Jahr seinen 2021 begonnenen Bachelor in Geschichte an der Universität abschließen.

Ansonsten „stinknormal“ und ein „Lauselümmel“

„Als er gesagt hat, er will meine Bücher lesen, habe ich gesagt: ‚Das kannst du nicht, du bist noch viel zu klein, das ist Geheimsprache‘“, sagt Shahabs Vater Bardia dem Magazin Stern. „Natürlich hat er sich dann das Lesen selbst beigebracht. Ich habe ihm ein paar Tricks gezeigt, wie man Buchstaben erkennt, und ein paar Wochen später hat er sich die ersten Bücher aus dem Regal gezogen. Da war er vielleicht drei. Aber ich hab weder trainiert, forciert, noch hätte ich jetzt das als besonders aufgeschrieben, weil wäre ich Fußballer und hätte ich früh mit ihm das Kicken angefangen, hätte er vielleicht mit dem Ball jongliert, deswegen war es für mich normal.“

Bereits mit 12 Jahren hatte Gharib in Florida die Highschool mit Bestnoten abgeschlossen - in einem Alter, in dem andere Kinder noch gar nicht an der Highschool angefangen haben. Mit 13 startete er dann an der Pace University. Sein Sohn habe eine „Begabung fürs Lernen“, sei ansonsten aber „stinknormal“ und ein „Lauselümmel“, sagte Vater Bardia Gharib.