Die Mini-Miezen wurden in einem Karton ausgesetzt. Foto: Facebook/Tierheim Bergheim

Sie sind klein, sie sind süß – und trotzdem gucken ihre großen Kulleraugen traurig in die Welt. Das Tierheim in Bergheim (NRW) postete jetzt ein Foto von drei niedlichen Katzen-Kindern, die ausgesetzt wurden. Der Vorbesitzer packte sie in einen Karton, stellte sie lieblos an einem Mülleimer in einem öffentlichen Park ab. Wer bringt es übers Herz, wehrlose Katzen-Babys wie Abfall zu entsorgen?

„Wer hat die Katzen in den Karton gesteckt?“, fragt das Tierheim auf seiner Facebook-Seite. Eine Antwort gibt es auf diese Frage bisher nicht. Stattdessen seien es „wieder drei Mäulchen mehr, die wir satt bekommen müssen“, heißt es.

Auf Facebook postete das Tierheim die Kätzchen.

Foto: Facebook/Tierheim Bergheim

Zum Foto zeigt drei Kätzchen, die mit traurigen Kulleraugen in die Kamera schauen, das Fell zerzaust, eines klammert sich verzweifelt an einem anderen fest. Das Tierheim schreibt dazu: „Heute kam dieses äußerst lebendige Paket zu uns. Jemand hatte die drei Babykatzen in einem Karton ausgesetzt. Ganz einsam und verlassen standen sie bei einem Mülleimer in der Nähe der Schleuse in Bedburg, eine Spaziergängerin wurde glücklicherweise auf sie aufmerksam.“ Das Trio sei total ausgehungert gewesen, aber trotzdem wohlauf. „Derzeit haben wir unglaublich viele Katzen - und ein Großteil davon ist zu klein für die Vermittlung oder in Behandlung“, heißt es weiter. „Wir würden uns sehr über Katzenfutter-Spenden freuen.“

Die Facebook-Nutzer reagieren bestürzt auf den ungewöhnlichen Fund. „Es tut verdammt weh wenn man das sieht. Das sind doch noch hilflose Babys! Ich kann und will nicht begreifen, wie man so herzlos handeln kann“, schreibt eine Frau. „Schaut euch doch an, wie hilflos sie gucken, ganz traurig sowas. Mensch Leute, denkt doch mal nach!“ Eine andere kommentiert den Post: „Ich werde es in meinem Leben nicht mehr verstehen bzw. will ich es auch nicht, da ich bei sowas echt wütend werde. Wie süß die drei kleinen Mäuse sind, aber einfach alleine lassen? Das sind keine Menschen, das sind Bestien die sowas tun!“ Sie fordert härtere Gesetze gegen Tierquäler.