Dunkler rauch steigt aus dem Gebäude des Reifenherstellers auf.
Dunkler rauch steigt aus dem Gebäude des Reifenherstellers auf. dpa/Kohls

Die Flammen schlugen bedrohlich aus dem Gebäude, dunkler Rauch steig auf: Bei einem Feuer auf dem Gelände eines Reifenherstellers in Baden-Württemberg sind vier Menschen verletzt worden. Sie wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Wegen der Rauchentwicklung wurden die Anwohner in der Gemeinde Gammertingen südlich von Reutlingen dazu aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Jetzt auch lesen: Erstes Spiel nach dem Tod von Uwe Seeler: So gedenkt der HSV gegen Rostock seiner Vereinslegende >>

Feuer brach bei Reifenhersteller aus – Ursache unklar

Demnach war am späten Samstagabend aus bislang ungeklärter Ursache ein Lager- und Verwaltungsgebäude der Firma in Gammertingen in Brand geraten. Reifen, Folien, Fahrzeuge sowie das Gebäude selbst waren nach Angaben der Polizei von dem Feuer betroffen. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Sachschaden auf mehrere Millionen Euro.

Lesen Sie mehr Blaulicht-News in unserem Polizei-Ticker >>>

An dem Abend befand sich nach Zeugenangaben auch eine Hochzeitsgesellschaft auf dem Gelände des Unternehmens. Zum Zeitpunkt des Brandes wurde in der Firma nicht gearbeitet. Wo sich die Verletzten letztlich aufgehalten hatten, war zunächst unklar, wie die Polizei weiter mitteilte.