Ein Mann hat ein Polizeiauto völlig zerstört - mit Säcken mit Putz als Wurfgeschoss. (Symbolbild) Foto:
imago images/Kirchner-Media

Ein Mann hat aus dem Obergeschoss eines Hauses in Säcke mit Putz auf ein Polizeiauto geworfen und den Wagen völlig demoliert. Die Beamten waren am Sonntagabend wegen eines größeren offenen Feuers und erheblicher Rauchbelästigung zu dem Grundstück im sächsischen Remse gerufen worden, wie die Polizei mitteilte.

Lesen Sie auch den Berlin-Polizei-Ticker >>

Während sie den Sachverhalt aufnahmen, habe ein 53-Jähriger - der für das Feuer verantwortlich sein soll - die Säcke geworfen und sei dann zu Fuß geflüchtet. Am Streifenwagen entstand Polizeiangaben zufolge ein Schaden von mindestens 10 000 Euro.