Der Dortmunder Kürsat Yildirim schwimmt seit seinem Lottogewinn im Geld.
Der Dortmunder Kürsat Yildirim schwimmt seit seinem Lottogewinn im Geld. dpa/Rolf Vennenbernd

Vom Kranfahrer zum Ferrarifahrer: Im September 2022 wurde aus Kürsat Yildirim der Lotto-Millionär Chico. Seitdem hat er sein Geld vor allem für Klamotten, Autos und Urlaub ausgegeben. Doch jetzt will der Dortmunder andere an seinem Glück teilhaben lassen. Er verschenkt sein Geld. Und jeder und jede hat die Chance, etwas davon abzubekommen. Dafür benötigt man nur einen Instagram-Account – und etwas Glück.

Lesen Sie auch: Klassische Erbsensuppe – nach Omas Original-Rezept! Der mit Abstand beste Seelenwärmer, wenn es draußen kälter wird ... >>

Spende für drei glückliche Follower

Bislang hat Chico fast eine Dreiviertelmillion Abonnenten auf seinem Instagram-Kanal versammelt. Ungewöhnlich für jemanden, der nur selten etwas postet. Doch mit den 744.000 Abonnenten will sich der ehemalige Kranfahrer wohl nicht zufriedengeben. In seinem neuesten Posting lobt er nämlich satte Gewinne für diejenigen aus, die seinen Beitrag liken, teilen und in den Kommentaren schreiben, was sie mit dem Geld machen wollen. Eine klassische Methode, um in den sozialen Medien mehr Aufmerksamkeit und Reichweite zu erzielen.

Lesen Sie auch: „Hartz und herzlich“: Neuer Schock für die Fans – die beliebte Marion stirbt mit nur 56 Jahren! DAS ist die Todesursache >>

Lesen Sie auch: Feuer-Tragödie im Pflegeheim: Mindestens 3 Bewohner sterben, zehn Menschen werden verletzt! >>

„Ich bin nicht ich, wenn ich nicht CHICO wäre, ich hau für euch ein Gewinnspiel raus“, schreibt er unter einem Foto. „Ich suche mir 3 glückliche Menschen raus, denen ich etwas geben möchte!“ Es gibt drei Geldpreise zu gewinnen. 5000 Euro für den ersten Platz, 3500 für den zweiten und 1500 Euro für den dritten. Um die 24.000-mal wurde sein Beitrag schon geliked. Die glücklichen Gewinner sollen ab dem 9. Februar per Zufallsgenerator ausgelost werden. Bis dahin werden sicher noch einige Abonnenten und Kommentare dazukommen.

Teilnehmer wollen mit dem Geld vor allem Gutes tun

Viele seiner Follower geben in den Kommentaren an, dass sie mit dem Geld Gutes tun wollen: Spenden an eine wohltätige Organisation, bedürftige Familienmitglieder unterstützen oder jemandem einen schönen Urlaub gönnen. Ob das alles wirklich der Wahrheit entspricht, ist fraglich. Doch das ist am Ende auch egal, schließlich entscheidet der Zufallsgenerator, wer das Geld vom Lotto-Millionär gewinnt.