Der Unglücksort: Der Unfallwagen steht auf dem Fußweg vor dem Gemüse-Stand in London. Foto: Twitter/basedenglad8

Es sind dramatische Bilder. Vor einem Gemüsehändler steht ein silberner Toyota auf dem Fußweg. Der Stand ist verwüstet, Rettungskräfte sind vor Ort. Am Freitagmorgen sind im Norden Londons fünf Menschen verletzt worden, als ein Auto in eine Menschenmenge auf dem Fußweg raste. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einem Unfall aus. 

Lesen Sie auch: Nach Testflug in Flammen aufgegangen: Elon Musks SpaceX-Rakete explodiert >>

Laut britischen Medien hat sich der Vorfall um 9.30 Uhr im Londoner Stadtteil Hackney ereignet. Der Unfallwagen sei demnach über einen belebten Fußgängerweg gefahren und vor einem Obst- und Gemüseladen gegen einen Baum geprallt. Dabei seien fünf Personen verletzt worden. Wie schwer war zunächst noch unklar. 

Die Londoner Polizei geht wenige Stunden nach dem Vorfall nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Der Fahrer sei nicht festgenommen worden. Mehrere Rettungskräfte seien im Einsatz gewesen und kümmerten sich um die Verletzen auf der Straße.

Um sich ein Bild von dem Geschehen zu machen bat die Polizei Zeugen, Bilder und Videos für die Ermittlung zur Verfügung zu stellen. So soll auch geklärt werden, wie es dazu kommen konnte, dass der Wagen auf den Fußweg gelangte - und mit welcher Geschwindigkeit er unterwegs gewesen war. Laut Zeugenberichten war die Front des silbernen Unfallwagens schwer beschädigt.