Schwerer Unfall bei Walsrode: Der Lkw krachte gegen die Leitplanke und verlor seine Ladung. Foto: dpa/Kai Moorschlatt

Das Bild gibt nur einen kurzen Eindruck davon, wie übel der Unfall gewesen sein muss. Am Montagabend krachte ein Lkw auf der A27 zwischen den Abfahrten Walsrode-West und Verden-Ost aus bislang ungeklärter Ursache gegen die Leitplanke. Der Fahrer wurde schwer verletzt, die Autobahn lange gesperrt.

Bei dem Unfall in der Nähe des niedersächsischen Ortes Verden (Aller) haben sich laut Polizei der Sattelzug samt dem Tankauflieger um die eigene Achse gedreht. Der Lkw hatte 24 Tonnen Speiseöl geladen – beinahe die komplette Ladung trat bei dem Unfall aus und verteilte sich auf der Fahrbahn.

Mehr Blaulicht-News finden Sie in unserem Berlin-Polizei-Ticker >>

Der 50 Jahre alte Fahrer des Lkw wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Autobahn war um die Unfallstelle herum auch am Dienstagmorgen noch in beide Richtungen gesperrt.