Prinz William und Prinz Harry. Foto: AP/Pool/Large

Royalisten in aller Welt hatten gespannt auf dieses Zusammentreffen gewartet. Als am Sonnabend Prinz Philip (✝ 99) in Windsor beigesetzt wurde, trafen dabei auch Prinz William (38) und Prinz Harry (36) erstmals seit langer Zeit wieder aufeinander. Die beiden seien heillos zerstritten, hatte es zuvor geheißen.

Danach sah es ganz und gar nicht aus. Die Trauer schien sie zu vereinen. Es kam sogar zu einem kurzen Gespräch der Brüder. Und alle fragten sich: Was haben William und Harry wohl getuschelt? Dieses Geheimnis scheint jetzt gelüftet.

Harry und William: Das erkannte der Lippenleser

Die britische Boulevardzeitung Express fragte einen Lippenleser. Der will erkannt haben, worüber sich die Prinzen unterhalten haben, als sie nach der Beisetzung gemeinsam die St.-Georgs-Kapelle ohne Masken verließen. Demnach soll Harry gesagt haben, dass die Trauerfeier genauso abgelaufen sei, wie es sich ihr Großvater gewünscht habe. William erwiderte: „Ja, es war großartig, nicht wahr?“

William und Harry zeigten sich versöhnungsbereit.  Foto: AFP/Pool/Lawson

Lesen Sie auch: Die bewegendsten Momente bei der Trauerfeier für Prinz Philip >>

Nur Smalltalk, das stimmt. Trotzdem gilt die Unterhaltung den Royals-Experten als Zeichen für eine Versöhnung. Schon vor der Beisetzung war Buchautor Omid Scobie sicher: „Ich denke, dass alle in der königlichen Familie die Differenzen beiseitelegen wollen, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.“