Die beiden Husky-Welpen „Jack“ und „Jill“ Instagram

Diese Story wird ihn für Tierfreunde erst Recht zum Idol machen. Leonardo DiCaprio verriet jetzt bei einem Interview mit „Entertainment Weekly“, dass er am Set seines neuen Films „Don’t Look Up“ seine Huskys aus dem eiskalten Wasser eines gefrorenen Sees gerettet hatte – in dem er hinterher sprang.

Leo DiCaprio it seiner Lebensgefährtin Camila Morrone Imago Images

Der Oscargewinner und Freundin Camila Morrone hatten die beiden Welpen im Sommer 2020 adoptiert und sie „Jack“ und „Jill“ getauft. Für die Dreharbeiten im Winter desselben Jahres brachte Leo das niedliche Duo“ mit zum Set in Massachussets. Das Problem für die süßen Vierbeiner war laut ihres Promi-Herrchens „dass beide in Kalifornien aufgewachsen sind und das Konzept eines gefrorenen Sees nicht kannten.“

Weshalb sich Jack bei einem Spaziergang plötzlich entschied, auf das dünne Eis eines nahgelegenen Sees zu rennen. Er brach sofort ein. DiCaprio: „Da ist der andere Hund hinterher gesprungen, um dem ertrinkenden Hund Gesellschaft zu leisten. Und somit waren wir dann alle zusammen im eisigen See.“ Co-Star Jennifer Lawrence heizte die Story der heldenhaften Tat dann noch zum Abschluss an: „Falls ihr euch jetzt fragt, was  passiert ist, nachdem er die Hunde rausgezogen hat. Er ist ins Auto gesprungen und hat sich sofort nackt ausgezogen.“