Norm Self, ehemaliger Priester, wurde im Alter von 83 Jahren zum Pornostar. YouTube

Dieser Karrieresprung sucht definitiv seinesgleichen: Der 88-jährige pensionierte Priester Norm Self hat vor fünf Jahren eine neue Karriere begonnen – als Pornostar.

Norm Self wuchs in einem religiösen Haushalt in North Carolina auf und trat im Alter von 18 Jahren dem Klerus bei. Er war 28 Jahre lang mit einer Frau verheiratet, erkannte jedoch 1997, dass er schwul war, als er während seiner Arbeit als Pfarrer auf dem College-Campus auf eine Gruppe von Männern stieß. Als er sie herauskommen sah, dachte er: „Ich bin ein schwuler Mann.“

Lesen Sie auch: Russen-Kriegshund lernt Befehle auf Ukrainisch – und wechselt die Seiten >>

Norm Self wurde dank Mitbewohner zum Pornostar

Zwanzig Jahre später, im Jahr 2017, drehte er dann seinen ersten Erwachsenen-Film – im stolzen Alter von 83 Jahren. „Es war großartig! Wie könnte es nicht sein?“, sagte Norm Self nach dem Dreh. „Eine gesegnete ländliche Umgebung, umgeben von einer Crew liebevoller, kompetenter und unterstützender Brüder, die darauf bedacht sind, die gute Nachricht von der heilenden Kraft des Genusses zu verbreiten.“

Lesen Sie auch: Horoskop für Montag, den 23. Mai 2022: So wird Ihr Tag heute – laut Ihrem Sternzeichen >>

Doch wie kam es dazu, dass Norm Self in Pornos mitwirkte? Er erinnert sich: „Mein Mitbewohner fragte mich, ob ich in einem Film mitspielen würde. Wir werden sowieso Sex haben, warum also nicht eine befreiende und verbindende Erfahrung daraus machen, anstatt ihn im Schatten zu verstecken?“

Norm Self ist der vermutlich älteste schule Pornostar der Welt. YouTube

Lesen Sie auch: Von wegen Rückzug: Ekel-Royal Prinz Andrew plant neuen Auftritt mit der britischen Königsfamilie >>

Sich im Schatten zu verstecken, war etwas, das Norm nur allzu gut kannte. Er wollte anderen das Selbstvertrauen geben, sie selbst zu sein. Nun hat der ehemalige Geistliche eine Reihe von Erotikfilmen auf dem Buckel.

Norm Self: Vom Priester zum ältesten schwulen Pornostar der Welt

Und wie denkt die Kirche über den wirklich ungewöhnlichen Karrieresprung ihres ehemaligen Geistlichen? Natürlich machte Norm Self sich vor der Erstausstrahlung darüber Gedanken, war nervös. Aber er wollte Tabus brechen, sagt er. „Mein Problem mit der Kirche ist, dass Sex selten als fröhlicher Teil des geistlichen Lebens behandelt wird.“

Lesen Sie auch: Nach Konzert von Rammstein in Leipzig: Beschwerden und fiese Kommentare! DESHALB rechnen viele jetzt mit den Rockern ab >>

Laut der Firma, für die er arbeitet, absolvierte Norm Self zweimal eine dreijährige intensive Ausbildung in Tantra. Tantrischer Sex konzentriert sich auf esoterische Erotik und ritualisierte Sexualpraktiken und hat seinen Ursprung in Indien.

Mit 88 Jahren ist Norm Self wahrscheinlich der älteste schwule Pornostar der Welt.

Lesen Sie auch: Todes-Drama um Profi-Radsportlerin: Wer erschoss Anna Moriah Wilson? >>

Er bevorzugt den Begriff „heilige Intimität“, da er glaubt, sexuelles Wissen zu teilen. „Ich finde heutzutage, dass mein Körper tatsächlich ein Tempel ist, in dem sich Intimität und Ekstase vermischen.“