Haben Sie das Zeug zum Agenten? Wenn Sie dieses CIA-Rätsel lösen können, sieht es gut aus... Foto: imago

Die CIA („Central Intelligence Agency“) ist der Auslands-Geheimdienst der USA, eine der größten Geheimdienstorganisationen der Welt. Zu den Aufgaben der Agenten, die hier arbeiten, gehören Spionage, das Beschaffen und Auswerten von Informationen über ausländische Regierungen und Organisationen. Wer hier arbeitet, muss ein echter Profi sein – vielleicht auch deshalb testet die Behörde regelmäßig auf Twitter die Fähigkeiten der Nutzer. Nun ist ein neues Rätsel aufgetaucht, das Netz knobelt. Können Sie es lösen?

Regelmäßig tauchen im Twitter-Feed des Geheimdienstes kleine Aufgaben auf – der KURIER berichtete bereits über einen der letzten Agenten-Tests. Dort galt es, winzig kleine Unterschiede auf zwei nahezu gleichen Fotos zu entdecken. Nun tauchte eine neue Aufgabe auf, die erst einmal simpel klingt. Veröffentlicht wurde ein Foto, das eine verschneite Stadt zeigt. Die Aufgabe hierzu: „Testet eure Analyse-Fähigkeiten. Wie spät ist es auf dem Bild?“

Die Nutzer sollen also visuelle Hinweise darauf suchen, zu welcher Zeit das Bild mutmaßlich aufgenommen wurde – und abstimmen, ob der Auslöser um 7 Uhr morgens, um 11 Uhr mittags oder um 3 Uhr am Nachmittag betätigt wurde. Die Menschen auf Twitter rätseln eifrig mit, analysieren die auffällig langen Schatten, die Reifenspuren, die von Schulbussen stammen könnten und die angeschalteten Straßenlaternen. Dass sie brennen, ist nur schwer zu erkennen – und doch scheint der Lichtschein der Lampen der wichtigste Hinweis zu sein.

Für Sie interessant: Können Sie diese kleinen, genialen Rätsel lösen? >>

„Es ist 7 Uhr am Morgen.  Die Laternen sind an und sie stehen im Schatten – sie sind so früh am Morgen noch nicht ausgegangen“, rät ein Nutzer. Demnach könnte es aber auch um 15 Uhr am Nachmittag aufgenommen worden sein, in der Zeit des Sonnenuntergangs. Dagegen spricht wiederum: Auf den Dächern der geparkten Autos liegt Schnee, sie scheinen also schön länger an der Straße zu stehen. Außerdem parken mehrere Busse vor einem Gebäude, das eine Schule sein könnte. Die Zeit, zu der das Bild geschossen wurde, könnte also genauso nah am Schulschluss liegen.

Die CIA selbst gab auf Twitter einen Tag später die Auflösung bekannt: Die meisten Nutzer tippten auf 7 Uhr am Morgen – und sie lagen richtig. „Die meisten von euch haben korrekt geraten. Es sieht so aus, als hättet ihr ein Auge dafür“, heißt es in dem Tweet. „Ihr solltet euch unsere Job-Seite anschauen.“