Dieses Foto des Falschgelds wurde vom Polizeipräsidium Heilbronn veröffentlicht. Foto: Polizeipräsidium Heilbronn

Bretzfeld - Spielende Kinder haben in einem Bach im Hohenlohekreis in Baden-Württemberg kiloweise falsche Zwei-Euro-Münzen gefunden. Der Wert des Geldes würde mindestens 10.000 Euro betragen – wenn es denn echt wäre. Die Münzen stellten sich aber, so die Polizei, schnell als Falschgeld heraus.

Der Vater der Kinder hatte sich nach dem Fund bei den Behörden gemeldet. Mithilfe der Feuerwehr wurden die insgesamt 45 Kilogramm schweren Münzen aus dem Bach gefischt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben dazu machen können, wer die gefälschten Münzen in dem Gewässer hinterlassen hat. Zu diesem Zweck wurde auch ein Foto des Falschgeld-Schatzes veröffentlicht.