Kein Politiker war 2021 so oft in Talkshows zu Gast wie Karl Lauterbach. Imago/teutopress

Dass Karl Lauterbach in der Corona-Pandemie das unumstrittene gesundheitspolitische Gesicht der SPD (und damit nun auch Bundesgesundheitsminister) geworden ist, liegt nicht nur daran, dass er ein angesehener Epidemiologe ist, sondern auch, daran, dass er versuchte, sein Wissen in der Notsitiation der Pandemie, in der viele Menschen nach Antworten rangen und noch immer ringen, mit möglichst vielen Menschen so zu teilen, dass sie es verstehen. Und so tingelt Lauterbach seit Beginn der Pandemie durch die Talkshows. Im Jahr 2021 hat er nun seinen eigenen Rekord gebrochen.

Karl Lauterbach: Insgesamt 40 Talkshow-Auftritte im Jahr 2021

Laut einer Auswertung des Branchendienstes „Meedia“, der seit Jahren die Gästelisten der großen Politik-Talkshows von ARD und ZDF auswertet, steht Karl Lauterbach nämlich ganz klar an der Spitze. Ganze 40 Mal trat der Epidemiologe in diesem Jahr auf - und brach damit sogar seinen Rekord aus dem vergangenen Jahr, als er 31 Mal in Talkformaten bei öffentlich rechtlichen Sendern zu Gast gewesen ist. 

Lesen Sie auch: Minister Lauterbach und RKI-Chef Wieler warnen vor brutaler fünfter Corona-Welle durch Omikron >>

Ob bei Markus Lanz oder hier bei Anne Will: Karl Lauterbachs Expertise zur Corona-Pandemie war stets gefragt. Imago/Eventpress

Lesen Sie auch: Irre Corona-Leugner-Demo in Bielefeld: Chaos, Festnahmen und mittendrin ein jubelnder Busfahrer >>

Lauterbach war laut „Meedia“ 29 Mal bei „Anne Will“, „Hart aber fair“ und „Maybrit Illner“ und „Maischberger. Die Woche“ zu Gast. Hinzu kommen elf auftritt bei „Markus Lanz“. Die Auftritte bei dieser Show werden gesondert ausgewiesen, da Lanz dreimal die Woche im Fernsehen ist und das das Bild zu den anderen einmal wöchentlich laufenden Shows verzerren würde.

Talkshow-Tabelle: Christian Lindner abgeschlagen auf Platz zwei

Auf Platz zwei der Talkshow-Tabelle findet sich mit FDP-Chef Christian Lindner ein weiterer neuer Ampel-Minister. Mit 14 Auftritten ist er aber deutlich hinter Lauterbach abgeschlagen. Den dritten Platz (11 Auftritte) teilen sich Spiegel-Journalistin Melanie Amann und Klima-Minister Robert Habeck. 

Bei Lanz ist Karl Lauterbach entgegen dem allgemeinen Gefühl übrigens nicht der häufigste Gast gewesen. Der erzkonservative Welt-Journalist Robin Alexander war mit 12 Auftritten sogar noch einmal häufiger in der ZDF-Talkshow als der heutige Bundesgesundheitsminister.

Lesen Sie auch: Pflegerin arbeitete infiziert und mit gefälschtem Impfpass +++ Drei Tote in Pflegeheim +++ Staatsanwaltschaft ermittelt >>

Dass Karl Lauterbach so oft eingeladen war, lag auch an den Themen der Talkshows. Laut „Meedia“ wurde der Themenkomplex Corona 63 Mal besprochen, 15 Mal ging es um den Bundestagswahlkampf, sieben mal um die Koalitionsverhandlungen, nur viermal um die Klimakrise. Andere Themen wie Wohnungs- und Sozialpolitik landeten sogar abgeschlagen hinter dem inneren Zustand der CDU.