Ein entlaufenes Känguru in Delmenhorst. Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Ich glaub ich seh ein Känguru. Im niedersächsischen Delmenhorst haben in der Nacht Zeugen ein Tier gesichtet welches in unseren Breiten nicht in freier Wildbahn vorkommt. Eine Zeugin rief am frühen Mittwoch, 07. Juli 2021, gegen 01:00 Uhr, die Polizei an, weil sie an einer Bushaltestelle in Delmenhorst ein Känguru gesehen hatte.

Das Tier wartete an der Haltestelle aber nicht auf Beförderung, sondern machte sich zu Fuß auf. 

Das Känguru ließ sich nicht von der Polizei schnappen

Die eingesetzten Beamten der Polizei Delmenhorst konnten das kleine Känguru, möglicherweise ein Wallaby, tatsächlich sichten. Ein Einfangen gelang aber nicht. Das Tier flüchtete und wurde dann aus den Augen verloren.

Immerhin konnten die Beamten inzwischen die Besitzer des Tieres ermitteln, berichtet der NDR. 

Wer weitere Hinweise zum Verbleib des Tieres geben kann, wird gebeten, sich unter 04221/1559-0 mit der Polizei Delmenhorst in Verbindung zu setzen.