Justin Bieber und seine Frau Hailey waren bei Emmanuel und Brigitte Macron zu Gast. Instagram/Justin Bieber

Zum Urlaub in Paris gehört ein Spaziergang auf der Champs-Élysées, vielleicht ein Besuch des Eiffel-Turms, Croissants, Baguette, Ratatouille und wenn man nur bekannt genug ist, auch ein Besuch bei Staatspräsident Emmanuel Macron und seiner Ehefrau Brigitte. So handhabten es jedenfalls der kanadische Superstar Justin Bieber und seine Frau Hailey Bieber-Baldwin. Doch weniger das Treffen sorgte für Aufmerksamkeit, sondern der Aufzug des Paares.

Justin Biebers Outfit sorgt für Verwirrung

Denn während sich Hailey durchaus mit einem bauchfreien, aber durchaus edel anmutenden Kleid mit Schnürsandalen in Schale geworfen hatte, blieben ziemlich viele Blicke an Justin hängen. Zwar haben sich seine Fans und die Weltöffentlichkeit längst an die raspelkurzen Haare gewöhnt, doch das Outfit des Sängers passte so gar nicht zu dem feierlichen Anlass. Justin Bieber trug ein weit aufgeknöpftes Hemd, das den Blick auf mehrere Ketten offenbarten, die aussahen, als wären sie in in einem Beach-Shop gekauft worden – allerdings haben sie vermutlich viel mehr gekostet und entstammen einer schicken Boutique, die einen auf Understatement macht. Dazu trägt Justin sehr auffällige blau-weiße Sneakers.

Im Netz wurde das Foto vielfach diskutiert. Einige Beglückwünschen Justin Bieber zur Audienz bei Macron, andere sahen darin ein Wahlkampfmanöver des in die Kritik geratenen liberalen Präsidenten. Und wieder andere konnten einfach nicht fassen, dass Justin Bieber dieses Outfit trug, während er einen Präsidenten traf. 

Das französische Präsidenten-Paar hat sich übrigens nicht davon verunsichern lassen. Sie schauten freundlich mit den Biebers in die Kamera. Laut französischen Medien sprachen die Biebers und die Macrons bei dem Treffen über die Probleme junger Menschen. Welche das genau sein sollten, wurde aber nicht bekannt.