Na, das ist mal ein beachtliches Sümmchen! Eine versiegelte Videospielkassette des Nintendo-Klassikers „The Legend of Zelda“ ist für eine Rekordsumme von 870.000 Dollar (732.000 Euro) versteigert worden. Das Videospiel sei das „Herzstück“ einer Versteigerung von insgesamt 443 Objekten gewesen, sagte der Sprecher des in Dallas ansässigen Auktionshauses Heritage Auctions, Eric Bradley, am Freitag (Ortszeit) der Nachrichtenagentur AFP. Wer die verspiegelte Videospielkassette mit dem nötigen Kleingeld ersteigert hatte, blieb allerdings geheim. 

Lesen Sie auch: Das Spiel der Fans: „Star Trek: Legends“ – das perfekte Außenteam nach draußen beamen >>

Die versiegelte Videospielkassette des Nintendo-Klassikers „The Legend of Zelda“. AFP/Heritage Auctions

Die versteigerte Videospielkassette „The Legend of Zelda“ befindet sich noch in ihrer Originalverpackung aus dem Jahr 1987. Mit einer Versteigerungssumme von 870.000 Dollar habe die „Zelda“-Videokassette den bisherigen Weltrekordhalter, eine Kassette mit dem Videospiel „Super Mario“, übertrumpft, erklärte das Auktionshaus. Die „Super Mario“-Kassette aus dem Jahr 1986 hatte bei einer Versteigerung im April für 660.000 Dollar den Besitzer gewechselt.