An dieser simplen Rechenaufgabe zerbrechen sich viele den Kopf. Foto: Imago/Panthermedia

Immer wieder gibt es Dinge, die sich rasend schnell im Internet verbreiten – und an denen viele Menschen schlichtweg verzweifeln. Man denke nur zurück an das Foto eines Kleides, bei dem heftig gestritten wurde: Sind die Streifen des modischen Stückes nun gold-weiß oder schwarz-violett? Die einen behaupteten das eine, die anderen das andere. Auch an einer Matheaufgabe, die seit längerer Zeit immer wieder diskutiert wird, scheiden sich die Geister. Können SIE es lösen?

Lautet die Lösung des Rätsels 16 oder 1? Die Fronten sind verhärtet!

Auf den ersten Blick sieht die Aufgabe wirklich simpel aus. Sie lautet „8 ÷ 2(2+2) = ?” Es sind keine versteckten Ziffern enthalten, keine schwierigen Rechnungen, nur die Grundrechenarten, die eigentlich jeder beherrschen sollte. Woran liegt es, dass daran so viele Menschen verzweifeln? Die Hobby-Rechner, die in den sozialen Medien ihre Ergebnisse veröffentlichten, kamen dabei auf sehr unterschiedliche Zahlen. Manche behaupteten, das das Ergebnis 1 lautet, andere kommen auf 16. Angeblich kommen sogar unterschiedliche Taschenrechner auf unterschiedliche Ergebnisse.

Lesen Sie auch: Knacken Sie es? CIA veröffentlicht mysteriöses Rätsel auf Twitter >>

Was ist richtig? Ganz klar: 16! Die Rechnung in den Klammern ergibt als Ergebnis 4. Steht eine Zahl ohne Rechenzeichen vor einer Klammer, bedeutet das, dass die Zahl vor der Klammer mit dem Ergebnis in der Klammer multipliziert wird. Es bleibt also nach dem Auflösen der Klammer „8 ÷ 2 x 4“. Diese Rechnung wird nun von links nach rechts aufgelöst: 8 ÷ 2 ergibt 4 x 4 ergibt 16. Wer allerdings etwa die Multiplikation (2 x 4) zuerst ausführt, weil er denkt, dass das ÷ für eine Strichrechnung steht, landet am Ende bei einer 1 als Ergebnis. Menschen, die am Ende einfach von rechts nach links rechnen, passiert das gleiche.

Experte sicher: So einfach lässt sich die Mathe-Aufgabe lösen!

Die zwei Lager stritten heftig, als die Aufgabe das Licht der Welt erblickte. Ein Nutzer schrieb auf Twitter: „Ich habe zwei Abschlüsse in Mathe, das Ergebnis ist 1!“ Ein anderer monierte: Jeder, der auf die Zahl 1 als Ergebnis kommt, habe zwar die Mathe-Regeln verstanden, sie aber falsch angewendet. Für Klärung sorgte unter anderem ein Mitglied der Amerikanischen Mathematik-Gesellschaft. Sein Ergebnis lautet 16. Denn: Zuerst werden Klammern aufgelöst, dann Potenzen, dann Punktrechnungen (mal und geteilt) ausgeführt, zum Schluss Strichrechnungen (plus und minus) – und gerechnet wird immer von links nach rechts.