Totalschaden: der Pagani Huayra Roadster im Wert von 3,4 Millionen Dollar.  Foto: YouTube

„So’n Scheiss kann passieren.“ Ein 17-Jähriger nahm einen Freund im Wagen seines Vaters mit auf Vergnügungstour. Die endete für Gage Gillean an einem Baum. Und einem Totalschaden von 3,4 Millionen Dollar.

Gillian ist der Sohn von Tim Gillean, dem millionenschweren Boss einer Finanzfirma in Dallas. Zu dessen Hobbys gehört das Sammeln von seltenen Sportwagen. Die Kollektion seines alten Herren nutzt Gillean jr. auch für Videos, die er auf seinem YouTube-Kanal hochlädt. Mittlerweile zählt der Channel rund 84.000 Anhäger.

Quelle: YouTube

Am Dienstagabend ging Gage Gillean mit seinem Kumpel Zach – ebenfalls ein YouTuber – auf Spritztour. Im Pagani Huayra Roadster von Papa. Später beschrieb er in einem „YouTube“-Video, was passiert war: „Ich bin in der Mittelspur gefahren, als plötzlich die Warnleuchte für niedrigen Reifendruck ansprang. Und plötzlich war es so, als wäre hinten rechts das Rad weg und ich habe die Kontrolle über den Wagen verloren. Wir sind ins Schleudern gekommen, gegen einen Randstein geknallt und durch die Luft gegen einen Baum geflogen. Beim Aufprall sind die Türen sogar abgefallen. Es war echt zum Fürchten.“

Lesen Sie auch: Milliardäre profitieren von Corona: Superreiche werden immer reicher! >>

Gage kam mit einem verstauchten Arm glimpflich davon. Die Reaktion seines Vaters beschreibt er so: „Er war natürlich unheimlich wütend. Aber ich hatte keine Schuld daran, ich war machtlos. Ein Auto ist ersetzbar, ich bin es nicht.“ Ob sein Vater das auch so sieht, ließ er offen.