Die Überreste des dramatischen Unfalls von Siegburg: Hier starben zwei Teenager. dpa/Christof Schmoll

Ein schlimmer Crash erschüttert Deutschland! Am frühen Samstagmorgen waren drei Menschen mit einem Transporter in der Nähe von Siegburg, das zwischen Köln und Bonn liegt, unterwegs, doch die Fahrt endete für zwei von ihnen tödlich. Auf der Wahnbachtalstraße krachte das Fahrzeug gegen einen Baum.

Lesen Sie auch: TV-Star Jean Pierre Kreamer: Trauriges Video – seine schlimme Krankheit ist wieder da! >>

Unfall bei Siegburg: Zwei Teenager sterben bei Horror-Crash

Wie das Portal t-online unter Berufung auf einen Polizeisprecher berichtet, kam der Transporter offenbar mit hoher Geschwindigkeit in einer Kurve von der Fahrbahn ab und raste dann in einen Baum. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall zurückgeschleudert und geriet in Brand.

Jetzt auch lesen: Streit um Speiseöl eskaliert in Supermarkt: Männer drohen Kassiererin mit Gewalt! >>

Jetzt auch lesen: SUV-Fahrer parkte tagelang Behindertenparkplatz zu – doch DIESE Reaktion überrascht! >>

Laut dem Bericht konnte sich einer der Insassen mit Hilfe von Zeugen aus dem Fahrzeug befreien, den anderen beiden gelang es nicht. Sie verbrannten in dem Transporter. Wie die dpa nun berichtet, waren die Getöteten, die auf dem Vordersitz saßen, beide Jahrgang 2005, also noch im Teenager-Alter.

Unfall bei Siegburg: Überlebender nicht vernehmungsfähig

Auch bei dem Überlebenden, der auf dem Rücksitz gesessen hatte, soll es sich demnach um einen jungen Mann handeln. Sein Alter ist bislang nicht bekannt. Er ist laut einem Bericht des Kölner Express im Krankenhaus und wird behandelt. Er soll nicht in Lebensgefahr schweben, dennoch sei eine Vernehmung aktuell noch nicht möglich. Durch seine Aussage erhofft man sich weitere Infos über den Unfallhergang.

Lesen Sie auch: Vulkan Taal auf den Philippinen ausgebrochen: Tausende Menschen auf der Flucht vor der Naturgewalt >>

Laut Express soll der Aufprall so stark gewesen sein, dass die Beifahrerseite des Transporters vollständig eingedrückt wurde und der Motor aus dem Motorraum gerissen wurde. Hinweise auf die Beteiligung einer weiteren Person an dem schlimmen Unfall gibt es bislang nicht.