Ein Lastwagen hängt nach einem schweren Unfall auf der A46 im Brückenpfeiler.
Ein Lastwagen hängt nach einem schweren Unfall auf der A46 im Brückenpfeiler. Gianni Gattus/dpa

Horrorbilder aus Wuppertal! In einem Brückenpfeiler auf der Autobahn 46 hängt ein riesiger Lastkraftwagen schräg im Beton. Das Fahrerhäuschen ist komplett zerstört und schon die Fotos verraten: Hier kam der Fahrer nicht lebend raus.

Lesen Sie auch: Jetzt kommt die Wetter-Wende: Grusel-Grau im Anmarsch +++ Wie kalt wird der Winter? >>

Was genau passiert ist auf der A46 zwischen Düsseldorf und Wuppertal stellt die Ermittler noch vor ein Rätsel. Der Brummifahrer, der scheinbar allein in seinem Lkw saß, muss kurz nach 6 Uhr auf der verengten Fahrbahn nach links von abgekommen sein. Sein Unglück: Das geschah genau unter einer Brücke. Der massive Betonpfeiler war sein Todesurteil. 

Lesen Sie auch: Große Sorge um Schlagerstar Tony Marshall! Freund bestätigt: „Ich habe schon für immer Abschied genommen“ >>

Autobahn 46 für den Berufsverkehr lange gesperrt

Auch Stunden nach dem Unfall hängt das tonnenschwere Fahrzeug noch immer schräg in der Brücke fest. Vom Fahrerhäuschen ist fast nichts mehr übrig. Fast zwei Meter über dem Boden hängt das rechte Vorderrad das Lastkraftwagen in der Luft. Ermittler der Polizei stehen vor einem Rätsel: Wie konnte dieser schlimme Unfall passieren? Laut einer Sprecherin waren keine anderen Fahrzeuge an dem Unglück beteiligt. 

Lesen Sie auch: Irrer Lotto-Rekord möglich +++ 120 Millionen Euro im Eurojackpot +++ Lottogewinner verrät, warum er Millionengewinn vor Familie verheimlicht >>

Ein Lastwagenfahrer ist auf der A46 bei Wuppertal gegen einen Brückenpfeiler geprallt und ums Leben gekommen.
Ein Lastwagenfahrer ist auf der A46 bei Wuppertal gegen einen Brückenpfeiler geprallt und ums Leben gekommen. Gianni Gattus/dpa

Lesen Sie aktuelle Berliner Kriminalfälle hier  im Polizeiticker >>

Die stark befahrene Autobahn blieb am Mittwochmorgen im Berufsverkehr lange gesperrt. Autofahrer standen für mehr als eine Stunde im Stau. Wann die Fahrbahnen zumindest teilweise wieder freigegeben werden können, war zunächst unklar.

Lesen Sie auch: Skandal bei „Bauer sucht Frau“: Martin lädt Hofdame ein – und schickt sie direkt wieder fort >>