Ihr Sternzeichen kann auf Ihre größte Stärke hinweisen ... und Ihre größte Schwäche. imago/Panthermedia

Jedes Sternzeichen bringt eine Vielzahl von Eigenschaften und Persönlichkeitsmerkmalen mit sich. Wassermänner neigen beispielsweise dazu, kreativ und unabhängig zu sein, während Sie als Fische wahrscheinlich sehr mit Ihren Emotionen im Einklang sind.

Neben diesen Eigenschaften kann Ihr Sternzeichen auch auf Ihre größte Stärke hinweisen ... und Ihre größte Schwäche. Jedes Sternzeichen hat eine hauptsächlich dominante Eigenschaft – sowohl in der Positiv- als auch in der Negativliste. Sind Sie bereit, herauszufinden, was es ist?

Widder (21. März bis 20. April)

Stärke: Ehrgeiz

Schwäche: Unsicherheit

Der Mars bringt Ihnen großen Ehrgeiz und Energie – Sie sind ein Kraftpaket, wenn Sie motiviert sind. Und Ihr stärkster Antreiber ist in der Regel der Wettbewerb. Sie werden sich der Herausforderung stellen, die vor Ihnen liegt, egal wie hoch oder stressig sie ist. Der Wettbewerb holt das Beste aus Ihnen heraus.

Aber: Sie pflegen eine gewisse Unsicherheit, die, wenn sie mit Ihrer Konkurrenzfähigkeit vermischt wird, zu übermäßig aggressiven Interaktionen mit anderen führen kann. Das bringt Sie unnötig ins Wanken. Sie reagieren manchmal über.

Lesen Sie auch: Bockige Regelbrecher: Diese vier Sternzeichen wollen sich einfach nichts sagen lassen! >>

imago/Panthermedia

Stier (21. April bis 21. Mai)

Stärke: Entschlossenheit

Schwäche: Sturheit

Sie sind einfach eines der stärksten und entschlossensten Sternzeichen. Wenn andere auf der Strecke bleiben, machen Sie weiter. Harte Arbeit wird immer Talent schlagen, wenn Talent nicht hart arbeitet. Stiere sind wegen ihrer Arbeitsmoral und Beharrlichkeit dafür bekannt, an die Spitze aufzusteigen.

Aber: Ist eine Entscheidung getroffen, gibt es nichts dran zu rütteln. Aber das Leben ist chaotisch, die Dinge ändern sich. Versuchen Sie, weniger stur auf Ihrer Meinung zu beharren.

imago/Panthermedia

Zwillinge (22. Mai bis 21. Juni)

Stärke: Intelligenz

Schwäche: Ungeduld

Merkur macht Sie schnell, schlau, clever und kommunikativ. Zwillinge bringen Vielseitigkeit und Unterhaltung in jedes Szenario, weil Sie vor Wissen und Neugierde sprudeln. Sie wissen von allem etwas und teilen Ihr umfangreiches Wissen gern mit. Sie sind ein natürlicher Lehrer.

Aber Sie können auch manchmal launisch und kalt sein. Sie sind eher analytisch als emotional und Sie haben keine Geduld mit Menschen, die in ihren Gefühlen schwelgen oder langsamer denken oder handeln als Sie. Seien Sie geduldiger.

Lesen Sie auch: Eifersucht: Diese drei Sternzeichen sind als Partner ganz besonders kompliziert! >>

imago/Panthermedia

Krebs (22. Juni bis 23. Juli)

Stärke: Vertrauenswürdigkeit

Schwäche: Intensität

Sie sind weise und einer der größten Vertrauten des Tierkreises. Die Leute erzählen Ihnen ihre Geheimnisse, ohne dass Sie das überhaupt wissen wollen. Ihnen wird vertraut und Sie werden respektiert, wenn es um komplexe oder emotionale Themen geht, weil Sie verstehen, wie die Leute ticken und Sie nie ver- oder beurteilen.

Allerdings können Sie manchmal zu emotional sein. Ihre Stimmungen sind vielfältig und intensiv. Sie reagieren auf alles emotional und hegen deshalb Groll, weil Sie sich oft durch die scheinbar beiläufige Art und Weise verletzt fühlen, wie andere handeln. Versuchen Sie, Ihre Erwartungen anderen gegenüber zu dämpfen. Lass Sie sie sein, wie sie sind, und bleiben Sie, wie Sie sind.

imago/Panthermedia

Löwe (24. Juli bis 23. August)

Stärke: Vertrauen

Schwäche: Eifersucht

Sie sind ein natürlicher Anführer. Sie sind der geborene Boss. Sie haben eine majestätische Autorität und meistern Situationen mit Leichtigkeit. Urvertrauen durchströmt Ihre Worte und Taten.

Aber Sie können richtig eifersüchtig werden, ganz schnell und oft ohne Provokation. Ihr Wunsch, im Mittelpunkt zu stehen und respektiert zu werden, kann dazu führen, dass Sie auf (wahrgenommene) Beleidigungen oder Zurückweisungen überreagieren. Lernen Sie, sich in Ihrer eigenen Haut und Gesellschaft wohlzufühlen – dann fühlen Sie sich nicht mehr so abhängig vom Lob oder Interesse anderer.

Lesen Sie auch: Untreu: Diese Sternzeichen gehen besonders oft fremd – ein Seitensprung-Portal hat es ermittelt! >>

imago/Panthermedia

Jungfrau (24. August bis 23. September)

Stärke: Organisation

Schwäche: Urteil

Sie sind superorganisiert und praktisch – es gibt buchstäblich keine Aufgabe oder Aktivität, die Sie nicht aufgrund Ihres Fleißes und Ihres gesunden Menschenverstands und Intellekts meistern und lernen können. Wir sollten alle Jungfrauen die Welt regieren lassen, denn wissen Sie was, Sie wissen es am besten.

All dieses Wissen kann bei Ihnen aber auch leicht zu Kritik und Urteilsvermögen führen, wenn Sie das Gefühl haben, dass andere nicht mithalten, es nicht so machen, wie Sie es tun würden, oder Sie die Dinge nicht so laufen lassen, wie Sie es wünschen. Sie sind der Meister der passiv aggressiven Taktiken.

imago/Panthermedia

Waage (24. September bis 23. Oktober)

Stärke: Sozialkompetenz

Schwäche: Aufschub

Venus regiert Ihr Zeichen und dies schenkt Ihnen natürlichen und grenzenlosen Charme, Schönheit, Fingerspitzengefühl, Diplomatie und soziale Fähigkeiten, die von allen beneidet werden. Sie schließen leicht und reichlich Freunde und Bekannte. Ihr Leben sieht immer schön und einfach aus.

Aber Aufschub ist ein alter Freund von Ihnen. Sie sind ein Albtraum, wenn es darum geht, sich entscheiden zu müssen. Sie hassen es, eine Option aufzugeben. Sie verbringen Tage damit, Vor- und Nachteile abzuwägen und dann alles noch einmal durchzugehen. Das macht andere verrückt.

Lesen Sie auch: Horoskop zum Wochenstart: Was Ihr Sternzeichen einzigartig macht und was Menschen anzieht >>

imago/Panthermedia

Skorpion (24. Oktober bis 22. November)

Stärke: Entschlossenheit

Schwäche: Privatsphäre

Kein anderes Zeichen ist so furchtlos und stark wie Sie. Sie sind ein Kraftpaket des Vertrauens, des Selbstvertrauens und der Entschlossenheit. Wenn Sie sich entschieden haben, was Sie wollen, steht Ihnen nichts mehr im Weg und Sie verschwenden keine Zeit mit Zweifeln, Selbstsabotage oder Unsicherheit.

Das Problem: Sie schützen Ihre Privatsphäre mit einer pathologischen Intensität, die ihresgleichen sucht. Sie haben Geheimnisse, weigern sich, Ihre Gefühle zu teilen, distanzieren sich emotional und das kann Ihre Beziehungen zerstören.

imago/Panthermedia

Schütze (23. November bis 21. Dezember)

Stärke: Lebendigkeit

Schwäche: Mangel an Filtern

Laut und stolz: Kein anderes Sternzeichen kann mit der Lebhaftigkeit und Kraft des Schützen mithalten. Sie sprühen vor Energie und Wärme, sind freundlich und leidenschaftlich und voller Tatendrang.

Allerdings hat Ihr Mund keinen Filter. Was auch immer Sie denken, Sie werden es wahrscheinlich laut sagen. Allen. Und das kommt nicht immer gut an. Zum Glück sind Sie so bezaubernd, dass Ihnen Ihr Fauxpas verziehen wird.

imago/Panthermedia

Steinbock (22. Dezember bis 21. Januar)

Stärke: Hingabe

Schwäche: Ernsthaftigkeit

Sie sind der härteste Arbeiter und besitzen ein fast übermenschliches Maß an Ehrgeiz, Entschlossenheit und Beharrlichkeit. Sie sind getrieben, trotz aller Widrigkeiten erfolgreich zu sein, und Sie werden alles geben, um es zu schaffen.

Ernsthaftigkeit ist eine Tugend, aber zu viel Arbeit ohne jegliches Vergnügen kann Steinböcke zu einer langweiligen Ziege machen. Sie haben einen verruchten Humor und müssen ihn öfter rauslassen, weil die Leute Sie sonst nicht für lustig halten.

imago/Panthermedia

Wassermann (22. Januar bis 19. Februar)

Stärke: Innovation

Schwäche: Kälte

Ihr Gehirn arbeitet mit einer anderen, höheren Frequenz als das aller anderen und Sie sehen jederzeit das Gesamtbild. Sie haben ein Händchen dafür, einem Problem auf den Grund zu gehen und es auf neuartige Weise zu lösen. Wir brauchen mehr Wassermänner, um unsere Welt in Ordnung zu bringen.

Aber Sie können ein wenig zu distanziert sein. Andere halten Sie manchmal für einen kalten Fisch, weil Sie die Dinge so logisch und analytisch sehen und nicht rund um die Uhr die Zustimmung oder Aufmerksamkeit anderer Leute brauchen.

imago/Panthermedia

Fische (20. Februar bis 20. März)

Stärke: Mitgefühl

Schwäche: Zu nett sein

Ihre Freundlichkeit und Ihr Mitgefühl sind grenzenlos und Sie sind ein natürlicher Empathiker, der versteht, wie andere Menschen wirklich fühlen und warum sie sich so verhalten, wie sie es tun. Sie sind ein geborener Psychiater oder Berater. Die Menschen strömen in Scharen, um sich von Ihrer Weisheit und Wärme zu ernähren.

Manchmal kann man aber auch zu nett sein. Lassen Sie andere Ihre Freundlichkeit nicht mit Schwäche verwechseln. Lassen Sie sich nicht ausnutzen. Wenn Sie den Leuten zu viele Chancen geben, werden sie Sie unnötig verletzen.

imago/Panthermedia