Symbolbild IMAGO / Hettrich

Bei Arbeiten in einem Kanal in Giengen an der Brenz in Baden-Württemberg sind drei Arbeiter von Hochwasser überrascht und 300 Meter mitgerissen worden. Die Männer wurden zwar von einem vierten Kollegen, der zur Absicherung den Wasserpegel beobachtete, noch vor dem starken Anstieg des Wassers gewarnt, wie die Polizei in Ulm am Dienstag mitteilte. Sie konnten sich aber nicht mehr schnell genug in Sicherheit bringen, weil der Pegel durch starken Regen plötzlich anstieg.

Die Männer wurden mitsamt ihrem Werkzeug von dem Wasser mitgerissen und tauchten erst 300 Meter weiter an der Kanalmündung in die Brenz wieder auf. Die Kanalarbeiter erlitten nur leichte Verletzungen. Zwei von ihnen wurden zu Untersuchungen in eine Klinik gebracht.