Drei Beamte eines Spezialeinsatzkommandos bei einem  Einsatz im Zusammenhang mit dem vereitelten mutmaßlichen Terroranschlag in einem Essener Gymnasium. Justin Brosch/ dpa

Hatte Jeremy R. bei seinem vereitelten Amoklauf an einer Essener Schule einen Komplizen? Nach der Festnahme des 16-jährigen Schülers hat das SEK dort jetzt eine weitere Wohnung gestürmt. Nach der Vernehmung wurde der junge Mann jedoch wieder entlassen, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte. In seiner Wohnung seien mehrere Waffen gefunden worden. Diese seien ersten Erkenntnissen zufolge aber nicht scharf.

Spezialkommando und Spürhunde in Essen

Ein Spezialkommando drang am Motagabend in die Wohnung eines jungen Mannes im Essener Stadtteil Borbeck ein. Auch ein Sprengstoffspürhund kam zum Einsatz. Die Wohnung soll laut einem Bericht der Bild-Zeitung nur gut einen Kilometer vom Don-Bosco-Gymnasium entfernt sein.

Lesen Sie auch: Boris Becker im Knast verlegt: Das erwartet die Tennis-Legende im „Flügel der Dreifaltigkeit“>>

Roland Weihrauch/dpa
Nach dem mutmaßlich vereitelten Bombenanschlag auf eine Essener Schule hat der Generalbundesanwalt die Ermittlungen gegen den verdächtigen Gymnasiasten übernommen.

Zu dem Einsatz kam es, nachdem die Beamten brisante Chatverläufe mit dem Verdächtigen auf Jeremys Computer gefunden hatten. Der junge Mann soll und mögliche Komplize soll in Handschellen und mit einer Kapuze über dem Kopf abgeführt worden sein.

Anschlag in Essener Gymnasium mit rechtsextremen Motiven geplant

Jeremy R. soll aus rassistischen Motive einen Anschlag an der Schule geplant haben. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden Hassbotschaften und ein rechtsradikales Manifest gefunden. Außerdem hatte der Jugendliche Material für Rohrbomben, Armbrüste mit Pfeilen und ein selbstgebautes Gewehr gefunden. Eine zündfähige Bombe wurde weder in der Wohnung des Jugendlichen noch in den vorsorglich geräumten Schulgebäuden gefunden.

Lesen Sie auch: Immer wieder Beschwerden über Andrea Kiewel! Doch kann der ZDF-Fernsehgarten ohne sie überhaupt funktionieren?>>

Jeremy R. befindet sich in U-Haft. Die Bundesanwaltschaft übernahm die Ermittlungen. Sie wirft dem 16 Jahre alten Jeremy R. die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat vor.