Zu den Prozess-Terminen kam Harvey Weinstein stets mit Rollator.  Foto: AP/John Minchillo

Als Harvey Weinstein vor knapp zwei Wochen zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt worden war, nannten das viele ein mögliches Todesurteil. Weil sie sich sicher waren, dass der gesundheitlich angegriffene 68-Jährige hinter Gittern sterben würde. Nun könnte das sogar schneller passieren als gemutmaßt. Denn der wegen Sexualverbrechen verurteilte Ex-Filmmogul soll sich mit dem Coronavirus infiziert haben.

Weinstein gehört zu der Gruppe von Menschen, die das größte Risiko haben, eine Covid-19-Erkrankung nicht zu überleben. Sein Alter von 68 Jahren, dazu hat er zu hohen Blutdruck und mit Herzproblemen zu kämpfen. Laut eines Insiders, den die „Daily Mail“ zitiert, soll Weinstein bei der Einlieferung auf die Gefängnisinsel Rikers-Island in New York zu seinen Wärtern gesagt haben, er habe sich mit dem Coronavirus angesteckt: „Er hatte einen trockenen Husten. Sie haben ihn darauf getestet und er war positiv.“

Weinstein soll laut Bericht nun auf eine isolierte Krankenstation des Hochsicherheitsgefängnisses in Buffalo, wo er derzeit inhaftiert ist, verlegt worden sein. Wie es ihm geht, wollen die Behörden mit Hinweis auf die Privatsphäre nicht verraten. In der Anstalt befinden sich rund 950 Insassen.

Die Schauspielerinnen Rosanna Arquette (am Mikro) und Rose McGowan (r.) bei einer Kundgebung am Rande des Prozesses gegen Harvey Weinstein im Januar 2020 in New York. Foto: AP/Mark Lennihan

Die Schauspielerin Rose McGowan, die Weinstein der Vergewaltigung bezichtigt, schrieb als Reaktion auf Twitter: „Harvey Weinstein wurde isoliert, nachdem er sich mit Covid-19 angesteckt hat. Lieber Harvey, in deiner dunkelsten Stunde solltest du Buße tun. Und in deinem leichtesten Moment solltest du dich selbst befreien.“ Schauspiel-Kollegin Rosanna Arquette, ebenfalls ein Weinstein-Opfer, hatte als Reaktion auf die Nachricht eine andere Zielscheibe – Donald Trump. Ihr Tweet: „Ich wünsche das keinem Menschen. Ich wünschte, dass wir alle endlich Zugang zu Tests hätten, damit wir die Verbreitung dieses Killervirus endlich stoppen. Und dass unser Präsident sich endlich um die amerikanische Bevölkerung kümmert. Menschen sind am Sterben. Es ist ihm wirklich egal, oder?“ DS