Filmreifer Auftritt im Regen: Meghan und Harry auf dem Weg zu einem ihrer letzten Termine  als Royals. Foto: AFP

Es goss in Strömen und blitzte heftig – wobei das das Blitzlichtgewitter war – als Harry und Meghan zu einer Veranstaltung für kriegsversehrte Veteranen in der Londoner City eintrafen. Es war einer ihrer letzten Auftritte im Auftrag Ihrer Majestät, quasi der Anfang ihrer Abschiedstournee. Und den absolvierten die beiden strahlend und in bester Laune.

Prinz Harry: „So glücklich, zurück zu sein“

Seit Bekanntwerden ihres Bruchs mit dem Königshaus hatte man den britischen Prinzen und seine Herzogin offiziell nicht mehr gemeinsam gesehen. Nun waren sie zurück in Großbritannien und gaben sich lässig-glamourös. Meghan trug ein leuchtend blaues Kleid von Designerin und Ex-Spice-Girl Victoria Beckham, Harry einen blauen Anzug. Ein harmonisches Paar – das sollte offenbar die Botschaft sein. Verliebt lächelten sie sich an, als sie, vereint unter einem Regenschirm, zu der Gala kamen.

Beim „Endeavour Fund Awards“ am Donnerstagabend in London wurden ehemalige Soldaten und Soldatinnen für besondere sportliche Verdienste geehrt. Er und Meghan seien „so glücklich, zurück zu sein“, um die Auszeichnungen zu überreichen, sagte Harry. Auch Meghan betonte in ihrer Ansprache, dass es nett sei, wieder hier zu sein. Das jedoch bezog sich offensichtlich nur auf die Veranstaltung.

Bei den „Endeavour Fund Awards“: Meghan und Harry mit Veteranen. Foto: AFP

Klarer Bruch

Die beiden Noch-Royals waren übrigens nicht das einzige verliebte Paar des Abends. Zu Tränen gerührt zeigte sich Meghan, als ein Veteran seiner Liebsten auf der Bühne einen Heiratsantrag machte. Seine royalen Verpflichtungen will das Paar Ende des Monats niederlegen. Harry (35) und Meghan (38) hatten im Januar angekündigt, sich von ihren Aufgaben nur teilweise zurückzuziehen und „finanziell unabhängig“ zu werden.

Später einigten sie sich mit dem Königshaus jedoch auf einen klaren Bruch. Das Paar verzichtet von April an auf die Anrede „Königliche Hoheit“ und nimmt keinerlei offizielle Aufgaben mehr für die Royals wahr. Auch die Marke „Sussex Royal“, die Harry und Meghan seit ihrer Hochzeit verwendet haben, soll verschwinden. Erwartet wird, dass sich die beiden mit ihrem fast einjährigen Sohn Archie überwiegend in Kanada aufhalten wollen. Dort leben sie derzeit in einer Luxusvilla an der Westküste. Die Regierung in Ottawa hat aber inzwischen klargemacht, dass es mit der finanziellen Unterstützung für den Personenschutz der Exit-Royals bald vorbei sein wird.