Eine Trapez-Künstlerin zeigt Kunststücke bei einem Zirkus-Drive-In des Kinder- und Jugendzirkus "Paletti".  Foto: Uwe Anspach/dpa

Der bundesweit erste Zirkus-Drive-in in Mannheim hat am Sonntag rund 1000 Besucher angezogen. «Wir sind superzufrieden», sagte der Geschäftsführer des Kinder- und Jugendzirkus Paletti, Tilo Bender. Auf einem großer Parkplatz konnten die Besucher im Auto verschiedene Attraktionen ansteuern, darunter Clowns, Jongleure, Einradfahrer, Seiltänzer und Trapez-Künstler.

Ein großer Parkplatz in Mannheim wird nach Veranstalterangaben zum ersten Zirkus-Drive-in Deutschlands.
Foto: Uwe Anspach/dpa

«Links und rechts von den Fahrzeugen wird es jede Menge Spaß und Staunen geben», sagte Bender vor der Eröffnung. Der Kinder- und Jugendzirkus Paletti richtet das Angebot gemeinsam mit dem Mannheimer Stadtmarketing aus. Der Zirkus hat rund 500 Mitglieder. Trainer und Jugendliche aus dem Verein bestreiten das bunte Programm.

Familien passieren in ihren Autos bei der Fahrt durch das «Zirkusland» verschiedene Attraktionen mit Clowns, Jongleuren, Einradfahrern, Seiltänzern und Trapez-Künstlern. 
Foto: Uwe Anspach/dpa