Bei einem Polizeieinsatz in Mülheim ist ein mit einem Gewehr bewaffneter Mann am Mittwoch durch einen Schuss tödlich verletzt worden.  Foto: Christoph Reichwein/dpa

Bei einem Einsatz im nordrhein-westfälischen Mülheim an der Ruhr hat die Polizei einen bewaffneten Mann erschossen. Die Beamten wurden am Mittwochnachmittag wegen lauter Knallgeräusche zu einem Mehrfamilienhaus gerufen, wie die Polizei in Essen mitteilte. Dort soll demnach ein 65-Jähriger in einer Erdgeschosswohnung und im Hausflur Schüsse abgegeben haben. Beim Eintreffen der Beamten schoss er auch auf sie. Die Polizisten erwiderten das Feuer.

Lesen Sie auch: Angespuckt und angegriffen: Maskenverweigerer attackiert Frauen und Polizisten >>

Der Mann wurde den Angaben zufolge getroffen und erlag noch am Tatort seinen schweren Verletzungen. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf. Routinemäßig wurde ein Verfahren gegen den Beamten eingeleitet, der den Mann erschoss. Das Verfahren gegen ihn wird aus Neutralitätsgründen von der Staatsanwaltschaft Duisburg und der Polizei Bochum geführt.